JVA: Bürgerinitiative ergreift das Wort

Lutz Reinhold (BfZ) von der Bürgerinitiative „Nein zur JVA in Marienthal“ gab den Ministern nochmals Contra. Foto: Alice Jagals

Lutz Reinhold (BfZ) von der Bürgerinitiative „Nein zur JVA in Marienthal“ gab den Ministern nochmals Contra.
Foto: Alice Jagals

Marienthal. Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow und sein Thüringer Amtskollegen Dieter Lauinger, Minister für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, besichtigten heute das ehemalige RAW-Gelände in Marienthal. Nicht ganz ohne Gegenwind.

Bis zu 820 Häftlinge sollen auf dem alten RAW-Standort, der so groß ist wie 33 Fußballfelder, untergebracht werden. Lutz Reinhold (BfZ) von der Bürgerinitiative „Nein zur JVA in Marienthal“ betonte nochmals, dass bei diesem 112 Millionen Euro teuren Vorhaben die Bevölkerung einfach nicht einbezogen wurde. Über 10.000 Unterschriften wurden Ende 2013 gegen das Großprojekt gesammelt. Er sieht insbesondere die Sicherheit der Bevölkerung in Gefahr.

Die Minister verdeutlichten, dass das Zwickauer Gelände, welches sich in mitten eines Stadtgebietes befindet, eine gute Wahl war. „Es hat vor allem bauliche Vorteile, dass die Sicherheit erhöht“, sagte der Thüringer Justizminister Dieter Lauinger. „Und gerade in den neuen Haftanstalten hat es noch nicht einen erfolgreichen Ausbruch gegeben.“ Zudem müsse man den etwa 90 Insassen im offenen Vollzug die Chance zur Resozialisierung gewähren. Innerhalb des Gefängnisses werden rund 70 Prozent von ihnen einer Arbeit nachgehen.

Zurzeit werden die Entwurfsplanungen durch den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) in Leipzig erarbeitet. Baustart wird nach Aussage von Dörte Kruse, Mitarbeiterin des SIB, im vierten Quartal 2017 sein.

Seit über einem Jahr läuft allerdings noch immer eine Klage der Bürgerinitiative vor dem Oberverwaltungsgericht, um ein Bürgerbegehren zu erlangen. Sollte die Bürgerinitiative doch noch einen Schachzug machen, sieht es schlecht aus für das Großgefängnis in Zwickau: „Einen Plan B haben wir nicht“, sagte Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow.

Sehen Sie hier einige Eindrücke vom heutigen Minister-Besuch.

Das könnte Sie auch interessieren

Historisches Dorf öffnet noch dieses Jahr Richtfest an der Torturmanlage im Historischen Dorf an der Zwickauer Mulde am Donnerstag, den 15. Februar 2018. Foto: Stadtmission Zwickau Bald i...
Freigabe des Parkplatzes an der Spiegelstraße R... Sowohl auf dem Parkplatz als auch auf den angrenzenden Gehwegen, wurden die Beleuchtungsanlagen erneuert sowie 19 Bäume gepflanzt. Foto: Stadt Zwicka...
“Türen auf” – Zwickauer Unterneh... Die Geschäftspartner Rouni Haj Hamo (links), Schneidermeister aus Syrien und Jens Leonardt, Textilkaufmann und Inhaber von "Otto & Paul" (rechts)...
ZEV spendet Parkplatzmiete der Mitarbeiter Die Vertreter der begünstigten Vereine nahmen nicht nur dankend den Spendenscheck entgegen. Einige hatten auch – wie zum Beispiel die Stadtmission Zw...
Spendengeschenk ans HBK-Kinderzentrum überreicht Als Gegenzug für seinen 3000-Euro-Scheck freute sich Ordnungsamtsleiter Rainer Kallweit (links) über ein von Kindern gebasteltes und von Chefarzt Dr....
Gewinnspiele
Besuchen Sie uns bei facebook.
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar
Anzeige
Anzeige