1. Anti-Rassismus-Cup in Aue

Der 8-jährige Luka Perovic von der Albrecht-Dürer-Grundschule wurde zum besten Cup-Spieler geehrt. Foto: Friedemann Bähr

Die Grundschule Stützengrün hat den 1. Anti-Rassismus-Cup im Erzgebirge gewonnen. Sechs Fußballmannschaften mit acht Spielern pro Team lieferten sich spannende Spiele. In jeder Mannschaft waren Spieler verschiedener Nationen, mindestens jedoch ein Spieler mit Migrationshintergund.

Das Ergebnis beim 1. Anti-Rassismus-Cup

Bei allen Spielen ging es freundschaftlich und fair zur Sache. Die Stützengrüner Grundschüler erkämpfen sich den 1. Anti-Rassismus-Cup. Den zweiten Platz belegte die Grundschule Albrecht Dürer Aue vor der Grundschule Affalter. Auf den Plätzen vier bis sechs landeten die Grundschule Aue Auerhammer, die Grundschule Aue Zelle I und die Grundschule Aue Zelle Ii. Als bester Spieler wurde Luka Perovic von der Grundschule Albrecht Dürer Aue geehrt. Bester Tormann wurde Felix Zörner von der Grundschule Affalter und die Ehrung als bester Torschütze erhielt Leon Riedel von der Grundschule Stützengrün.

Begleitend gab es beim 1. Anti-Rassismus-Cup einen Infostand zum Thema Migration und ein Quiz. pm

Facebook