Leipzig eine Klasse besser

Im Vorbereitungsspiel gegen Leipzig gehörte Bengt Bornhorn erneut zu den besten Torschützen im Auer Team. Foto: Birgit Hiemer

Im Vorbereitungsspiel gegen Leipzig gehörte Bengt Bornhorn erneut zu den besten Torschützen im Auer Team. Foto: Birgit Hiemer

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückrunde empfing der EHV Aue gestern auf den SC DHfK Leipzig. Vergangenes Wochenende war es den Erzgebirgern gelungen, im hochrarrätig besetzten Peugeot-Cup in Dessau den Tabellenzwölftender 1. Liga zu bezwingen. Am dienstagabend waren die Messestädter vor allem in der zweiten Halbzeit eine Klasse besser.
Von Anfang an hatten die Leipziger die Nase vorn. Aue schaffte es bis zur Halbzeit sich auf ein Tor an die Gäste heranzukämpfen. Mit 13:14 ging es in die Pause. Dann aber zogen die Messestädter auf und davon. Vor allem schnelles Umschalten und sicheres Ballspiel wandelten sie in Zählbares um. Die Auer hingegen schienen das Wochenend-Turnier noch in den Knochen zu haben. Sie waren bemüht, das Spiel schnell zu halten, suchten den schnellen Abschluss, trafen aber oft nur den Pfosten oder scheiterten am guten Leipziger torhüter Storbeck. Nur sechs Treffer erzielte der EHV in der zweiten Halbzeit. Das ist zu wenig! Natürlich fehlten einige Leistungsträger im Auer Team wegen Verletzungen oder der Handball EM in Polen. Der guten Leistung der Auer Torhüter ist es zu verdanken, dass es am Ende nur 19:28 stand. Mit diesem Ergebnis kann man nicht zufrieden sein, mit der Leistung der Auer aber schon.

Gregor Lemke zeigte vollen Einsatz gegen seine Vereinskameraden. Foto: Birgit hiemer

Gregor Lemke zeigte vollen Einsatz gegen seine Vereinskameraden. Foto: Birgit Hiemer

Seit der Winterpause spielt der Deutsche Meister der A- und B-Jugend und Juniorennationalspieler Gregor Remke für den EHV. In bisherigen Vorbereitungsspielen zeigte er eine gute Leistung, passte sich schnell ins Spiel der Erzgebirger ein. Der Linkshänder kommt vom SC DHfK Leipzig. In einer angestrebten Kooperation zwischen dem Erstligisten SC DHfK Leipzig und dem Zweitligisten EHV Aue sollen im Sommer die nächsten Talente folgen. Gregor freute sich besonders  auf dieses Vorbereitungsspiel gegen die Leipziger, konnte sich zum Teil gut in Szene setzen. Doch auch er litt in Sachen Torausbeute unter Ladehemmung.

Am 4. Februar bestreitet der EHV Aue sein  letztes Vorbereitungsspiel. Die Erzgebirger empfangen in der Erzgebirgshalle Lößnitz den HC Elbflorenz. Dann wird es auch ein Wiedersehen mit Ex-EHVer Alexander Matschos geben. Die Halle ist ab 18 Uhr geöffnet.

Informationen zum EHV Aue finden Sie auch unter http://www.ehv-aue.org

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar