18 Mio Euro Schaden durch Altbergbau

Alexander Krauß (MdL, CDU) wollte von der Staatsregierung wissen, wie viele neue Schadstellen es durch den Altbergbau gab.
Foto: CDU

 

Altbergbau: 18 Millionen Euro Schaden

Schwarzenberg. Laut einer Kleinen Anfrage des CDU-Landtagsabgeordneten Alexander Krauß sind im letzten Jahr im Erzgebirgskreis 62 neue Schadstellen durch den Altbergbau gemeldet worden. Sachsenweit waren es 128 Erdeinbrüche.

Alexander Krauß: „Wir brauchen weiterhin ein Eintreten des Landes, weil für die Grundstücksbesitzer eine Sanierung vollkommen unzumutbar wäre.
Der mittelalterliche Bergbau habe Sachsen Reichtum gebracht, aber eben auch unterirdische Hohlräume und Restlöcher. In diesem Jahr plant der Freistaat die Sicherung des Altbergbaus „St. Anna Morgengrube“ im ehemaligen Postgebäude Annaberg-Buchholz‘, die Verwahrung eines alten Schachtes in Johanngeorgenstadt (Schwefelwerkstraße), die Sanierung eines Tagesbruchs in Eibenstock (Gerstenbergweg) und des Alexanderschachtes in Waschleithe (Gemeinde Grünhain-Beierfeld).

Facebook