3 Brände in einer Nacht – Brandstifter hält Feuerwehren auf Trab

IMG_8765

Schneeberg. Bei Schneebergs Bürgern geht die Angst um. Gegen 22:30 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehren Schneeberg, Aue und Bad Schlema zu einem Brand nach Schneeberg in die Karlsbader Str. alarmiert. In einem Lagergebäude war ein Brand ausgebrochen. „Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Es gibt eine Zwischendecke in dem Gebäude. Wenige Minuten nachdem wir eingetroffen waren, gab es eine Durchzündung und das ganze Gebäude stand in Flammen“ so Danny Schindler, Einsatzleiter der Feuerwehr Schneeberg.

IMG_8728

Insgesamt 70 Kameraden mit 13 Fahrzeugen kämpften gegen die teilweise meterhohen Flammen an. Auch der Kreisbrandmeister sowie die SEG des DRK eilten zur Einsatzstelle. „Zur Sicherstellung des Atemschutzes, alarmierten noch weitere Kräfte an die Einsatzstelle“ so Schindler weiter. Anwohner kamen aus ihren Häusern und versorgten die Kameraden und die Helfer vom DRK mit Kaffee. Die Löscharbeiten dauerten noch an, als gegen 2:35 Uhr der nächste Alarm einging. 2 PKW standen nur wenige Kilometer vom Einsatzort entfernt in Flammen.

IMG_8931

Da die Feuerwehren noch immer im Einsatz waren wurden weitere Kräfte aus Zschorlau alarmiert. Im Keilbergring in Schneeberg brannten nur ca 40m von einander entfernt, die Autos in Flammen. Viel zu retten gab es da leider nicht mehr. Bereits vor 3 Jahren versetzte ein Brandstifter in Schneeberg die Bürger in Angst und Schrecken.

IMG_8958

Hier eine Luftaufnahme der Einsatzstelle Schneeberg Karlsbader Str.

DCIM100GOPRO

Update 10:00 Uhr: Pressemeldung der Polizei dazu:

Schneeberg – Keine ruhige Nacht für Feuerwehr und Polizei

In der Nacht zum Mittwoch wurden Polizei und Feuerwehr zu mehreren Bränden gerufen. Kurz nach 22.30 Uhr brannte es im Bereich des ehemaligen Bahnhofes an der Neustädtler Straße. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Nebengebäude auf dem Gelände bereits in voller Ausdehnung in Flammen. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude konnteverhindert werden. 

Gegen 2.40 Uhr brannten kurz nacheinander auf dem Keilbergring insgesamt drei geparkte Pkw Ford, BMW und RenaultAuch hier kam die Feuerwehr zum Einsatz.

Bei allen Bränden wurde niemand verletzt. Angaben zur Höhe der entstandenen Sachschäden liegen noch nicht vor. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei haben ihre Arbeit zur Brandursache aufgenommen.

 

IMG_8610

IMG_8631

IMG_8673

IMG_8688

IMG_8742

IMG_8728

IMG_8724

IMG_8712

IMG_8902

IMG_8882

IMG_8849

IMG_8835

IMG_8826

IMG_8822

IMG_8793

IMG_8781

IMG_8765

IMG_8745

IMG_8743

DCIM100GOPRO

IMG_8958

IMG_8931

IMG_8928

IMG_8925

IMG_8921

Facebook