Bernsbacher Kids laufen für Flüchtlingskinder in Not

Der symbolische Scheck wurde durch Vertreter der Schule, allen voran von den kleinen Sportlern selbst an UNICEF übergeben. Foto: Hagen Böhm

Schülerinnen und Schüler der Grundschule „Hugo Ament“ in Lauter-Bernsbach setzen sich für Flüchtlingskinder in Not ein. Im Rahmen der bundesweiten Aktion „wir laufen für UNICEF“ veranstaltete die Schule einen Sponsorenlauf zugunsten von UNICEF. Die Mädchen und Jungen folgten damit einem Aufruf des Fußballweltmeisters und UNICEF-Paten Mats Hummels. Er ist auch Schirmherr der Aktion „Wir laufen für UNICEF“.

Für Flüchtlingskinder in Krisengebieten

Im Vorfeld suchten sich die jungen Läufer Sponsoren, die bereit sind, pro gelaufener Runde oder für jeden gelaufenen Kilometer oder auch pauschal einen Betrag zu spenden. Sponsoren konnten Eltern, Verwandte oder auch Geschäfte sein.

Mit dem Schülerlauf unterstützen Schüler in Deutschland Flüchtlingskinder in Krisen- und Kriegsgebieten. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 der Hugo-Ament-Grundschule erliefen damit einen Spendenbetrag von knapp 15.000 Euro. Die Hälfte des Geldes kommt der Grundschule zu Gute. Es wird in sinnvolle Projekte investiert. Die andere Hälfte geht an UNICEF und somit an Flüchtlingskinder in Not. Der symbolische Scheck wurde durch Vertreter der Schule, allen voran von den kleinen Sportlern selbst, im Rahmen einer Feier an der Schule für körperbehinderte Kinder in Chemnitz (TERRA-NOVA-CAMPUS), an UNICEF übergeben.

Ein kleiner Dank

Hagen Böhm, Elternratsvorsitzender: „Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern für ihren tollen Einsatz bedanken. Wir danken natürlich auch allen Sponsoren für ihre Spendenbereitschaft. Ein Dank geht auch an Lehrer, Organisatoren und freiwillige Helfer für ihre Mühe und Einsatzbereitschaft.“

Facebook