5.555.555. Volkswagen in Zwickau gebaut

Jubiläum Zwickau: Das Jubiläumsfahrzeug wurde im Rahmen der Betriebsversammlung am Standort Zwickau vorgestellt. Foto: VW Sachsen GmbH

Heute ist der 5.555.555. in Zwickau gefertigte Volkswagen, ein blauer Golf Variant TGI, vom Band gelaufen. Präsentiert wurde es im Rahmen der heutigen Betriebsversammlung in Zwickau, bei der auch Martin Dulig, Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, anwesend war.

 

Der Sprecher der Geschäftsführung von Volkswagen Sachsen, Prof. Dr. Siegfried Fiebig, dankte der Mannschaft für deren hohe handwerkliche Kompetenz und Leistung. „Sie und Ihre tägliche Arbeit sind die Basis für diesen Erfolg. Ohne Ihre Leistung wäre ein solches Jubiläum nicht denkbar.
Darauf kann unsere Belegschaft zu Recht stolz sein. Das stimmt mich zuversichtlich, dass wir auch die künftigen Herausforderungen meisternwerden. Mit der Produktion der I.D.-Familie werden wir beginnend Ende 2019 in Zwickau der erste europäische Standort im Volkswagen Konzern sein, der Serienfahrzeuge auf Basis des MEB, also des Modularen EAntriebs-
Baukastens, fertigt.“

 

Martin Dulig, Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, betonte, wie wichtig Volkswagen für das Autoland Sachsen ist: „Volkswagen ist seit Jahren ein verlässlicher Partner für den Freistaat und guter Botschafter für den Wirtschaftsstandort Sachsen. Das heutige Jubiläum heißt auch: Mehr als 5 Millionen Mal Qualität aus Sachsen für Kunden aus aller Welt. Die Entscheidung, den Standort Zwickau künftig komplett auf die Produktion von E-Autos umzustellen, zeigt, welch großes
Vertrauen die Mitarbeiter hier vor Ort im Konzern genießen.“

 

Die Volkswagen Produktion in Zwickau begann am 21. Mai 1990 mit einem Polo.

Jobs in Deiner Region