71 Einkommensmillionäre in Sachsen

Seltener Anblick und Ausdruck von Reichtum. Vor einiger Zeit hatte sich ein Ferrari auf den Annaberg-Buchholzer Mark verirrt. Foto: Sven Günther

Millionäre & Moneten

Von Sven Günther
Region. Ob es vielleicht Ihr Nachbar ist? 71 Superreiche leben im Regierungsbezirk Chemnitz. 71 Menschen, die ein jährliches Einkommen von über einer Million Euro haben. Zusammen verdienten sie rund 105 Millionen Euro pro Jahr. 286.000 Euro pro Tag, 12.000 Euro pro Stunde.
Dabei verteilen sich die Millionäre gleichmäßig in Stadt und Land. 16 sind es in Chemnitz und Zwickau, 17 sogar im Erzgebirge, 14 in Mittelsachsen. Das Vogtland ist in puncto Superreiche mit acht das Armenhaus.

Schaut man auf ganz Sachsen, findet man 251 Einkommensmillionäre mit einem jährlichen Salär von 460 Millionen Euro. Den Fiskus freut es, konnte er doch über 162 Millionen Euro Steuern kassieren. Die Hauptstadt der Superreichen ist Dresden, wo 42 Einkommensmillionäre (96,5 Millionen Euro/Jahr) leben.

Zahlen, die für 99,98 Prozent der Sachsen nicht relevant sind. Im Gegenteil. Laut Statistischem Landesamt erreichen 35 Prozent von ihnen nicht einmal die Untergrenze von 15.000 Euro/Jahr, ab der überhaupt steuern fällig werden. Weitere 31 Prozent bekommen bis zu 30.000 Euro, jeder dritte Sachse verdient mehr.  Die 1,8 Millionen sächsischen Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen erzielten Gesamteinkünfte von 54,3 Milliarden Euro.

Ein Blick auf die konkreten Einkommen zeigt, dass der Durchschnittsachse über 19.191 Euro im Jahr verfügen kann. Philipp Großmann vom Statistischen Landesamt: “Das ist der Betrag, der nach Abzug der Steuern und Auszahlung der Zuschüsse tatsächlich zum Leben übrig beleibt.” 19.191 Euro im Jahr sind 1599 Euro im Monat.
Hier führt die Region Leipziger Süden mit 20.438 Euro vor Meißen (20.022 Euro) und Zwickau (19.959 Euro). Mit 17.700 Euro über das wenigste Einkommen verfügen die Menschen in der Stadt Leipzig. Görlitz (18.287 Euro) und die Stadt Dresden (18.922 Euro) folgen.
Der Erzgebirgskreis verbuchte mit einem Plus von 3,9 Prozent bzw. 724 Euro auf 19.216 Euro je Einwohner gegenüber dem Vorjahr die deutlichste Erhöhung.

Alexander Krauß, der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Erzgebirge I.
Foto: CDU

Alexander Krauß, der CDU-Bundestagsabgeordnete des Erzgebirgskreises: “Ich gehe davon aus, dass es auch in den kommenden Jahren eine überdurchschnittliche Lohnentwicklung im Erzgebirge gibt. Die Arbeitgeber beteiligen ihre Mitarbeiter richtigerweise am wirtschaftlichen Erfolg.” In der Region gäbe es mittlerweile fast Vollbeschäftigung. Daher könnten sich viele Arbeitnehmer ihren Arbeitgeber aussuchen.

Ob ein Gedanke an Deutschland den Politiker um den Schlaf bringt? Hier liegt das Einkommen bei 21.919 Euro. Das sind 225 Euro jeden Monat mehr…

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar