750 Euro! Mann kauft Freundin frei

Einen Liebesbeweis der besonderen Art erlebten Bundespolizisten im Erzgebirge

Mann bewahrt Freundin mit 750 Euro vorm Knast

Erzgebirge/Zwickau. Routinekontrolle in Johanngeorgenstadt am Dienstag (19. Februar). Bundespolizisten überprüfen abends die Personalien einer Frau (37) aus Zwickau. Sie stellen fest: Das Amtsgericht Gera hatte sie wegen Betruges zu einer Geldstrafe von 750 Euro verurteilt, die noch offen war.
Die Beamten fragen: “Haben Sie so viel Geld dabei?”. Die Antwort: Ein Kopfschütteln. Die Konsequenz: Die Verhaftung.
Die 37-Jährige wird ins Revier nach Klingenthal gebracht. Dort erscheint in der Nacht ihr Freund, legt die 750 Euro auf den Tisch – und erspart seiner Freundin einen 50-tägigen Knastaufenthalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei blitzt irre Raser Polizisten erwischten bei Lößnitz und auf der A 4 zwei Raser, die deutlich zu schnell waren. Foto: pixabay.com Raser von Polizei geblitzt Lößnitz. ...
Glück auf hoch im Kurs Schwarze Hände, lächelnde Gesichter. Räucherkerzchen selbst herstellen ist in Crottendorf und Neudorf eine beliebte Touristen-Attraktion. Foto: TVE/B...
Erzgebirge: Frauen zu oft in Niedriglohn-Jobs Frauen in Pflegeberufen sollten mehr Annerkennung und höhere Löhne erhalten. Symbolbild: pixabay.com Niedriglohn und Flächentarif-Forderung im Erzge...
Bad Elster: Rentner von Baum erschlagen Beim Baufällen kippte eine Birke in Bad Elster nicht wie geplant, erschlug einen 80-jährigen Mann. Symboldbild: pixabay.com Birke erschlägt Rentner ...
Schlagloch-Alarm im Erzgebirge Löchrige Idylle. Wie hier an der S221 (Wüstenschlette) sieht es auf vielen Straßen im Erzgebirge aus. Foto: LRA Erzgebirgskreis Sofortmassnahmen geg...
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar