Afghanin (33) in Freiberg erstochen

Polizei nimmt einen tatverdächtigen Afghanen fest – Haftbefehl. Er soll eine Frau erstochen haben

Freiberg: Afghane wegen Totschlags festgenommen

Freiberg. Das Amtsgericht Chemnitz erließ heute Haftbefehl gegen einen Mann (39), der dringend tatverdächtig ist, am Dienstag (19. Mai) eine Frau (33) in der Straße der Einheit erstochen zu haben.
Nachbarn hatten gegen 21.20 Uhr den Notruf gewählt, weil sie Schreie in der Wohnung nebenan gehört hatten. Alarm. Blaulicht. Sirenen. Als die Beamten und Rettungkräfte vor Ort sind, entdecken sie eine leblose Frau. Der Notarzt kann nur noch ihren Tod feststellen.
Schnell ist klar: Die Afghanin ist Opfer eines Verbrechens geworden. Gegen einen leicht verletzten Bewohner (39) der besagten Wohnung ergab sich schließlich der dringende Tatverdacht, auf die Frau gewaltsam eingewirkt und sie somit getötet zu haben. Der afghanische Staatsangehörige wurde kurz nach Mitternacht vorläufig festgenommen und den Haftrichter vorgeführt.

Facebook