Afrikaner ließ mehrere 10.000 Euro & Hasch liegen

Als Polizisten in der Auer Bahnhofstraße einen 21-Jährigen aus Guinea kontrollieren wollten, rannte er davon und ließ ein kleines Vermögen zurück. Symboldbild: pixabay.com

Auf der Flucht kleines Vermögen „verloren“

Aue-Bad Schlema. Polizisten wollen am Dienstag (5. Januar) gegen 16.45 Uhr auf der Bahnhofstraße den Rucksack eines 21-Jährigen (Staatsangehörigkeit: Guinea) kontrollieren. Plötzlich rannte der Mann weg, ließ das Gepäckstück zurück. Der Inhalt: Ein kleines Vermögen! Die Beamten entdeckten mehrere 10.000 Euro, die in fünf Paketen verpackt waren. Dazu kam ein Folienbeutel mit noch wenigen Gramm Cannabis zum Vorschein.
In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden durch die Landespolizei Sachsen noch zwei Wohnungen durchsucht. Im Ergebnis wurde weder der Flüchtige noch weiteres Beweismittel aufgefunden. Die Polizei ermittelt wegen gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln.

Jobs in Deiner Region

Facebook