FC Erzgebirge Aue: Am Freitag Wiedergutmachung gegen Darmstadt

Auch Christian Tiffert konnt die hohe Niederlage in Dresden nicht verhindern. Am Freitag gegen Darmstadt erwarten die Anhänger Wiedergutmachung. Foto: Alexander Gerber

Ausgerechnet im brisanten Sachsenderby zegte sich der FC Erzgebirge Aue von seiner schlechtesten Seite, vor 3.000 mitgereisten Anhängern. Nach der 0:4 Pleite am vergangenen Sonntag stehen die Veilchen nur noch einen Punkt vor dem Relegationsplatz. Die Lila-Weißen müssen nun schnellstens wieder die Kurve bekommen, sonst kehren schwere Zeiten im Lößnitztal ein. Vor allen die Art und Weise, wie die Niederlage zustande kam, stimmt äußerst bedenlich: Vorne harmlos und ohne Gefahr, hinten löchrig und anfällig. Lediglich Torhüter Martin Männel macht da eine Ausnahme, an allen Toren hatte der zuverlässige Keeper keine Schuld. Hätte er nicht so stark gehalten, wären es einige Tore mehr geworden. Jetzt heißt es, die Niederlage ordentlich auszuwerten, die richtigen Lehren daraus zu ziehen und es müssen auch einmal in der Kabine die Fetzen fliegen.
Die nächste Chance für eine Wiedergutmachung bietet sich bereits am Freitagabend ab 18.30 Uhr. Dann gastiert Bundesliga-Absteiger Darmstadt auf der Baustelle Erzgebirgsstadion. Die Lilien wurden bis auf den Relegationsplatz durchgereicht. Seit dem 17. September, dem sechsten Spieltag, warten die Darmstädter in neuen Partien auf einen Sieg. Seinerzeit war man nach einem Traumstart mit vier Siegen auf dem zweiten Platz und hegte bereits mit Trainer Torsten Frings und Star-Einkauf Kevin Großkreutz Wiederaufstiegshoffnungen.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar