Architekten-Präsident wiedergewählt

Andreas Wohlfarth wurde als Präsident der Architektenkammer Sachsen wiedergewählt.
Foto: Uwe Schossig

Architekten wählen neuen alten Chef

Sachsen. Die Mitglieder der Vertreterversammlung der Architektenkammer Sachsen wählten auf ihrer Sitzung am 4. Juni Andreas Wohlfarth, Freier Architekt aus Kreischa, erneut als Präsidenten. Damit steht er der Kammer auch in der Legislatur 2021–2025 vor und führt die Amtsgeschäfte.

Unterstützt wird er von den ebenfalls im Amt bestätigten Vizepräsidentinnen, Ines Pöschmann-Panzer, Freie Architektin aus Schlettau, und Ines Senftleben, Freie Architektin für Stadtplanung aus Leipzig, sowie den weiteren sieben Vorstandsmitgliedern.

Mit seiner Wahl zum Präsidenten wird Wohlfarth zugleich Vorstandsvorsitzender der Stiftung Sächsischer Architekten und Vorstandsmitglied der Bundesarchitektenkammer.
„Der Status der freien Berufe ist ein wertvolles Privileg, das aber auch mit großer Verantwortung einhergeht. Die Rolle des Architekten als ‚Anwalt‘ des Bauherrn ist dabei Garant für passgenaue, maßgeschneiderte Lösungen für die jeweilige Bauaufgabe und sorgt dafür, dass die Bedürfnisse der Bauherren optimal umgesetzt werden. Gleichzeitig tragen Architektinnen und Architekten stets auch Verantwortung für das Gemeinwohl – nicht nur gestalterisch, weil Gebäude nach innen und nach außen wirken und ihre Umgebung prägen. Der Bausektor hat auch erheblichen Anteil am weltweiten Ressourcenverbrauch und CO2-Ausstoss, daher sind die angestrebten Klimaziele nur mit der umfassenden Expertise der Architekturschaffenden zu erreichen. Den großen Herausforderungen der nächsten Jahre wird sich der Berufsstand aktiv stellen und dabei ästhetische, funktionale, technische und soziale Verantwortung übernehmen“, sagte Andreas Wohlfarth nach seiner Wahl.

Der Architekt war seit Herbst 2019 Präsident der Architektenkammer Sachsen. Zudem ist der 51-jährige Mitglied der Vertreterversammlung, gehört dem Vorstand der AKS an und
arbeitet ehrenamtlich in weiteren Kammergremien wie dem Ausschuss Bau- und Berufsrecht und als stellvertretender Vorsitzender der Kammergruppe Obere Elbe.
Weiterhin engagiert er sich im Gemeinderat und Technischen Ausschuss in Kreischa sowie im Stiftungsrat der Stiftung „Pro Dialog“ (Träger der Behindertenhilfe). Wohlfarth ist
Gründungsmitglied des neuen Vereins „Holzbau Kompetenz Sachsen“ e.V., der sich die Stärkung des Holzbaus im Freistaat Sachsen als wesentliches Element klimagerechten
Bauens zum Ziel gesetzt hat.

Andreas Wohlfarth ist in Freiburg i. B. aufgewachsen, kam 1992 zum Architekturstudium nach Sachsen, war nach seinem Diplom in verschiedenen Büros tätig und ist seit 2004
Mitinhaber der Becker+Wohlfarth+Krüger Bürogemeinschaft Freier Architekten.

Die Vita von Andreas Wohlfarth finden Sie unter: www.aksachsen.org/vitae/wohlfarth-andreas/

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook