ASPIDA: Pflege auch für Jüngere

Sebastian Thieswald (Geschäftsführender Gesellschafter), Christophe Holzapfel (Projekt-/Campusleiter), Yvonne Zöphel (Verwaltung), Nicole Müller (Pflegedienstleitung) bei der Einweihung am 1. Oktober. Foto: Kathrin Strauß

ASPDA schließt Versorgungslücke

Plauen. Der ASPIDA Pflegecampus Plauen ist, nach einer Rekordbauzeit von einem Jahr und drei Monaten, am 1. Oktober eröffnet worden. Gemeinsam mit einer 30-köpfigen Startmannschaft setzt der innovative Träger, die ASPIDA Plauen GmbH, ein modernes Konzept mit 110 Einzelzimmern im Herzen von Plauen um. Das Besondere dabei ist, dass neben klassischer Seniorenpflege, stationäre Pflege für jüngere Menschen angeboten wird.

„Hierdurch wird eine seit Jahren klaffende Versorgungslücke geschlossen, da es bislang keine vergleichbare Einrichtung in gesamt Ostdeutschland gibt“ betont Geschäftsführer Sebastian Thieswald. Gemeinsam mit seinem Team vor Ort, mit Campusleiter Christophe Holzapfel an der Spitze, wird man neue Maßstäbe setzen, baulich, milieutherapeutisch sowie auch fachlich.

Gerade bei der Pflege jüngerer Menschen sind einige Besonderheiten zu beachten. Dies beginnt bei der Ernährung und setzt sich in der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben fort. Nicht zuletzt verlaufen Krankheitsbilder oftmals anders, als in der klassischen Seniorenpflege. Hierauf ist man durch bessere Personalschlüssel und spezielle Konzepte vorbereitet. „Durch die Kombination der Pflege von Jung und Alt ist es zudem möglich, mit zunehmendem Alter einen Umzug im Haus anzubieten, ohne eine erneute Entwurzelung der pflegebedürftigen Menschen vorzunehmen.“ ergänzt Christophe Holzapfel die Gedanken zum Konzept.

Grundsätzlich wird der Pflegecampus – in beiden Bereichen – weniger als Pflegeeinrichtung, sondern mehr als Ort des Wohnens und Lebens verstanden. Die ASPIDA hat über eine Millionen Euro in die Ausstattung der gemieteten Immobilie in der Bergstraße investiert und somit ein hotelähnliches Ambiente geschaffen. Insbesondere die modernen Assistenzsysteme werden den künftigen Gästen (ASPIDA Bezeichnung für „Bewohner“) das Leben erleichtern und Ihnen zu mehr Selbständigkeit verhelfen.

Und das Beste zum Schluss: Die Einrichtung in der Bergstraße 32 hat noch freie Kapazitäten – für jung und alt. Einzüge können auch kurzfristig umgesetzt werden. Das ASPIDA Plauen Team freut sich auf Ihren Anruf unter 03741 28900

ASPIDA, ein guter Ort zum Wohnen Leben und Arbeiten – unter diesem Leitspruch begrüßten Donnerstag (1. Oktober) alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Gäste.

Die ASPIDA versteht sich als Familie von modernen Pflegezentren, bei denen der Mensch klar im Mittelpunkt steht. Wir schaffen die Verbindung zwischen unseren Gästen und von uns aufeinander abgestimmten Serviceangeboten, damit Sie Ihr Leben weiterführen können wie Sie es gewohnt sind.

Hintergund

Der ASPIDA Pflegecampus Plauen gehört mit dem 1. Oktober zur ASPIDA Familie. Die ASPIDA wurde im Februar 2015, durch den examinierten Altenpfleger und Dipl. Pflegewirt, Sebastian Thieswald gegründet. Alles begann damals mit dem Unternehmensbereich ASPIDA Training & Consulting, einem Beratungs-, Fort- und Weiterbildungsunternehmen, welches auch
Interimsmanagement-Dienste anbot. Am 1. Juni 2016 übernahm die kurz zuvor gegründete ASPIDA GmbH (HRB 30352), das heutige ASPIDA Lebenszentrum Thalbürgel, ein Pflegezentrum für Senioren, mit 91 Plätzen in Bürgel (Thüringen) und führte es erfolgreich, aus einer jahrelang währenden Insolvenz. Am 30.08.2018 wurde die ASPIDA Holding GmbH (HRB 515014) gegründet. Diese gründete noch am selben Tag die ASPIDA Plauen GmbH (HRB 515066). Diese wird ab dem 01.10.2020 den ASPIDA Pflegecampus Plauen betreiben.

Herr Thieswald ist seit 1989 in der Altenhilfe tätig. Nach seinem beruflichen Start als examinierter Altenpfleger war er zuletzt Mitglied der Geschäftsleitung der SenVital GmbH in Köln. Der Dipl. Pflegewirt (FH), Herr Thieswald, ist geschäftsführender Gesellschafter aller ASPIDA-Unternehmen. Herr Christophe Holzapfel, ebenfalls Dipl. Pflegewirt (FH) verantwortet seit dem 01.01.2020 das Projektmanagement und die operative Führung des ASPIDA Pflegecampus Plauen. Er war zuvor in verschiedenen leitenden Positionen bis hin zum Prokuristen und Geschäftsleitungsmitglied in der Heim gemeinnützigen GmbH Chemnitz erfolgreich tätig.

Jobs in Deiner Region

Facebook