Aue: Eine Elster ist der neue Star

Diese Elster ist der Star in der „Galerie der anderen Art“ in Aue.
Foto: Uwe Zenker

Elster ist der neue Star in der Galerie

Aue. Eine Elster ist der neue Star in der „Galerie der anderen Art“ im Rathaus, fühlt sich hier pudelwohl. Wie ERZ-TV berichtet fand Malerin Karin Leißner den jungen Vogel, rettete das Tierchen.
Sie hat Erfahrungen in der Aufzucht von Vögeln, zog schon als Kind mit ihrem Vater Singvögel groß. Trotzdem wurde erst mal „gegoogelt“, was die Elster zu fressen bekommen kann. Zu Beginn war das Obst und Katzenfutter, jetzt sind das auch Mehlwürmer.
Zu den Helfern bei der Aufzucht gehören Diana Reinhold und ihre Kinder, die den Käfig zur Verfügung gestellt haben, und Andrea Wagner aus der Galerie, die beim Füttern hilft, Spielzeug und Futter mitbringt und die Fortschritte des gefiederten Findlings dokumentiert.
Elstern können bis zu 16 Jahre alt werden. Flauschi oder Gustl, wie die Auer Elster genannt wird, soll möglichst in Freiheit alt werden. Aus diesem Grund soll sie, wenn sie aus dem Gröbsten raus ist, auch wieder freigelassen werden. (Quelle: ERZ-TV)

Jobs in Deiner Region

Facebook