Auf Derbysieg folgen Heimsieg und Meisterpokal

Ausgelassen feiern die Schönheider Wölfe die Meisterschaft in der Regionalliga Ost. Foto: Schönheider Wölfe/Gläß

Für die Schönheider Wölfe ist das letzte Meisterschafts-Wochenende in der Regionalliga Ost nahezu perfekt gelaufen. Los ging es schon am Samstag mit einem 5:2 (0:1, 1:0, 4:1)-Derbysieg bei den Chemnitz Crashers, gefolgt von einem klaren 10:0 (0:0, 6:0, 4:0)-Heimsieg im Nachholspiel gegen die Saale Bulls 1b und gekrönt durch die anschließende Übergabe des Meisterpokals und der dazugehörigen ausgelassenen Stimmung im Wolfsbau.

Wer wird Meister der Regionalliga Nord/Ost?

Mit den Ergebnissen vom letzten Wochenende steht zudem auch die Gruppeneinteilung für die nahtlos folgende Verzahnungsrunde der Regionalligen Nord und Ost fest. In Gruppe 1 treffen die Sande Jadehaie, FASS Berlin, Tornado Niesky und der EC Nordhorn aufeinander. Die Schönheider Wölfe bekommen es in Gruppe 2 mit dem Hamburger SV, den Salzgitter Icefighters und in zwei weiteren Derbys mit den Chemnitz Crashers zu tun.

Erstmalig kommt der Hamburger SV

Die erste Partie in der Verzahnungsrunde ist für die Wölfe dann auch gleich ein Heimspiel. Am kommenden Samstag, dem 16.02.19, um 19:30 Uhr ist der Hamburger SV das erste Mal überhaupt im Schönheider Wolfsbau zu Gast. Eine echte Premiere, welche sich der geneigte Eishockeyfan auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Die weiteren Spieltermine:

Samstag, 23.02.19, 19:30 Uhr, Schönheider Wölfe – Chemnitz Crashers

Samstag, 02.03.19, 16:30 Uhr, Chemnitz Crashers – Schönheider Wölfe

Sonntag, 03.03.19, 18:30 Uhr, Salzgitter Icefighters – Schönheider Wölfe

Samstag, 09.03.19, 19:30 Uhr, Schönheider Wölfe – Salzgitter Icefighters

Sonntag, 17.03.19, 18:30 Uhr, Hamburger SV – Schönheider Wölfe

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar