Auf die Plätze fertig los!

Am Sonntag zum Herbstlauf zeigen auch die Jüngsten ihr läuferisches Können. Foto: Reinhard Haupt (Archiv)

Glauchau.  Nachdem der Glauchauer Herbstlauf letztes Jahr durch das Orkantief „Herwart“ abgesagt werden musste, heißt es dieses Jahr am Sonntag, den 28. Oktober 2018 wieder „Sport frei!“ an der Sachsenlandhalle. Die Organisatoren der TSG Glauchau haben keine Kosten und Mühen gescheut, um den 33. Glauchauer Herbstlauf erneut zu einem Höhepunkt werden zu lassen. In und um die Halle ist wieder ein tolles Programm vorbereitet. Die Kleinsten starten 09:10 Uhr zum besico-Bambinilauf über 200 Meter und erhalten ein kleines Präsent und die Herbstlaufmedaille. Um 09:20 Uhr laufen die Mädchen und anschließend 09:30 Uhr die Jungen bis 9 Jahre über 1,1 km im Wettkampf um die begehrten Siegerpokale.

Bereits um 09:50 Uhr fällt der Startschuss für den Hauptlauf über 10 km, dessen flache und landschaftlich reizvolle Strecke durch den Glauchauer Gründelpark und um den Stausee führt. Ein entsprechend großes Teilnehmerfeld wird erwartet. Den Siegern winken die Pokale des Oberbürgermeisters von Glauchau (Frauen) und der Glück-Auf-Brauerei Gersdorf (Männer). Gleich danach sprinten um 10:05 Uhr die Läufer des Halbmarathons über die Startlinie. Diese Strecke wurde – wie auch die anderen Distanzen – gemäß der Richtlinien des DLV neu vermessen und führt unter anderem über die 2017 neu errichtete Wernsdorfer Muldenbrücke. In die Strecke einbezogen sind die Glauchauer Unterstadt, Schlossteich, Stausee und Niederschindmaas. Hier wird um die Pokale von STRATA Bau Meerane (Frauen) sowie SIGMA Software und Consulting GmbH Chemnitz (Männer) gelaufen.

Last but not least: Der Start über 3,2 km erfolgt 10:15 Uhr. In diese Strecke ist der Firmen-, Vereins- und Familienlauf eingebunden, dessen Startgebühren für einen guten Zweck gespendet werden. In diesem Jahr unterstützt die TSG Glauchau damit das Kinder- und Jugendheim in Meerane. Erstmals wird für die Teilnehmer über 3,2 km sowie 10,0 km und 21,1 km eine Brutto-/Nettozeitmessung vorgenommen. In diese Strecken ist auch die Wertung für den Lichtenauer Sachsencup und den Westsachsencup eingebunden. Ebenfalls über diese 3,2 km, aber auch über 10,0 und 21,1 km starten Läufer von Special Olympics Sachsen im Rahmen des Special-City-Laufs.

Die Handicap-Sportler werden wieder gemeinsam mit nicht Behinderten am Start sein und ihr Bestes geben. Zu den Wettbewerben erwartet der Veranstalter erneut zahlreiche Leistungsträger der sächsischen Sportelite. Natürlich wollen die Organisatoren der TSG Glauchau insbesondere auch viele Freizeitläufer begrüßen. Guter Service für alle Teilnehmer in gewohnt familiärer Atmosphäre wird dabei großgeschrieben. Im Rahmenprogramm gibt es eine Wanderung über 10,0 km (Start 08:45 Uhr) und den AOK-Walking/Nordic-Walking-Wettbewerb über 8 km mit Start 09:55 Uhr. Im Umfeld der Sachsenlandhalle und auf der Strecke ist darüber hinaus allerhand vorbereitet. Ob Cheerleader, Trommler oder Musikgruppen – sie alle werden für Stimmung sorgen und die Läufer unterwegs tüchtig anspornen.

Natürlich ist das Maskottchen „Herbstl“ auch mit von der Partie. Kinderbetreuung, die Herbstlaufmedaille für alle Läufer und Walker, auf Wunsch auch mit persönlicher eingravierter Finisher-Zeit, sowie die traditionelle große Herbstlauf-Tombola runden die Veranstaltung ab. Hauptpreis der Tombola ist in diesem Jahr neben zahlreichen weiteren wertvollen Sachpreisen eine Flugreise zum Rom-Marathon 2019.

Um die Anreise der Teilnehmer am Laufsonntag etwas zu entspannen, gibt es ein Parkleitsystem. Dabei wird in Glauchau der zentrale Parkplatz, Grenayer Straße 10 (für Navi-Nutzer) angesteuert. Von dort verkehren kostenlose Shuttle-Busse zur Sachsenlandhalle (1 km). mw

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar