Auf multimediale Reise durch die Hits von Pink Floyd – Echoes zu Gast in Zwickau

Die Laser-Event-Company Eibenstock setzt beim Pink-Floyd-Tribute-Konzert „Echoes“ auf innovative Licht- und Lasertechnik. Fotos: LEC Company GmbH

Mit ihrer knapp dreistündigen Show präsentiert die Pink Floyd-Tributeband „Echoes“ am 16. November in der Stadthalle Zwickau ein atemberaubendes Spektakel, das auch dem visuellen Aspekt der einzigartigen, gigantischen Konzerte von Pink Floyd in nichts nachsteht. Dazu: Modernste Licht- und Lasertechnik, kombiniert mit aufwändigen, computergesteuerten Videoprojektionen garantieren mit einem ebenso überragenden Sound ein unvergessliches, stimmungsvolles und spektakuläres Konzertereignis. Verantwortlich für diese floydianische Atmosphäre: Die Laser-Event-Company Eibenstock. Im Interview mit WochenENDspiegel-Redakteurin Judith Hauße verrät Geschäftsführer Enrico Oswald, was ihn an Pink Floyd schon immer fasziniert hat und auf was sich die Zuschauer beim kommenden Pink-Floyd-Tribute-Konzert in der Stadthalle freuen dürfen.

Die Band wurde schon vielfach gecovert. Was macht Pink Floyd Ihrer Meinung nach so besonders?

Enrico Oswald: Pink Floyd ist heutzutage aktueller denn je, wie ich finde. So spielen Themen, wie u.a. Naturkatastrophen- und Verschmutzungen auch in den Songs von Pink Floyd eine große Rolle. Man könnte sozusagen jeden Hit hernehmen und findet an so manch einer Stelle einen Bezug zu heute. Brandaktuell z.B. „The Wall“, der Mauerfall. als ob die Band das Ereignis damals schon geahnt hat. Dinge, die Pink Floyd und deren Hits zu etwas Zeitloses machen. Womit verbinden Sie persönlich die Musik von Pink Floyd?
Ich erinnere mich noch sehr gut an ein ganz bestimmtes Konzert. Das war 2017 bei der Show von David Gilmour im Amphittheater in Pompeii, wo insbesondere unsere Laser-Projektoren, vertreten durch unsere Partnerfirma, bereits schon bei einer originalen Pink Floyd Show dabei waren. Für uns als Firma eine große Ehre.
Zudem gefallen mir immer wieder die Spannungsmomente in der Musik, in denen sich vor allem unsere Laser sehr gut entfalten können.

Mit Ihrer Laser-Event-Company sind Sie bekannt für atemberaubende Show- und Lichtelemente. Worauf legen Sie besonders Wert, wenn Sie Shows, wie „Echoes“ begleiten?

Die „Echoes“ sind dafür bekannt, dass sie sich zu hundert Prozent an die Musik von Pink Floyd ausrichten und spielen diese dann auch in nahezu gleicher Qualität. Da sind wir natürlich gefordert, die Dynamik und die aufgrund der langen Intros entstehenden Freiräume so mit unserer Technik zu kombinieren, das alles eine Einheit ergibt. Dazu gehören dann auch die ruhigen Momente, in denen das Licht erst eher unaufgeregt ist, bis dann wieder der Übergang zur steigenden Dynamik aufkommt.
Pink Floyd spielt auch im Vergleich zu anderen Bands kaum bis gar keine Improvisationen. Das müssen wir dann genauso berücksichtigen.

Auf was dürfen sich die Zuschauer in Zwickau denn am meisten freuen. Haben Sie einen Favoriten?

Wir freuen uns riesig, die Show in diesem Jahr mit jede Menge Neuheiten bereichern zu dürfen. Dazu zählt ein neues Soundsystem. Dieses bringt ein besonderes Klangerlebnis hervor, das auch für Pink Floyd immer wieder typisch war. Vor allem bin ich aber gespannt, wie alles zusammen in der Stadthalle Zwickau, die ja durchaus eine tolle Bauweise mit sich bringt, letztendlich auf das Publikum wirkt. Hinzukommt, dass wir dieses Mal auch neue computergesteuerte Projektoren dabei haben, mit denen wir noch bessere Projektionen und Dekoelemente erzeugen können, die auch mit der Musik in Einklang stehen. Ebenso werden innovative Lichtsysteme zum Einsatz kommen, die ein noch brillianteres Farbspiel abgeben. Alles in allem, wird es in der aktuellen Show eine noch spekakulärere multimediale Reise durch die Hits von Pink Floyd aus Sound, Licht und Musik geben.

Sie sprachen von der Bauweise der Stadthalle. Was unterscheidet das Gebäude von allen anderen Hallen, die Sie bisher bespielt haben?

Das Besondere ist ihre runde Form. Die gibt es beispielsweise in der Chemnitzer Stadthalle nicht, Während dort das Publikum frontal zur Bühne schaut, können die Zuschauer in Zwickau auch an den seitlichen Rängen ringsherum Platz nehmen. Für uns liegt dann die Herausforderung darin, dass wir das Klangkonzept so ausrichten, dass alle in der Stadthalle diesselbe Qualität erleben.

Vielen Dank für das Gespräch.

Hinweis: Die Abendkasse ist am besagt Tag ab 18:30 Uhr geöffnet.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar