Auslandsexperte, Journalist, Buchautor

Gerd Ruge war kürzlich zu Gast in der Annaberger Festhalle, um sein neues Buch „Unterwegs“ vorzustellen. Foto: Sabrina Langer

Gerd Ruge war kürzlich zu Gast in der Annaberger Festhalle, um sein neues Buch „Unterwegs – Politische Erinnerungen“ vorzustellen.
Foto: Sabrina Langer

Annaberg-Buchholz. Bekannt wurde er durch seine Arbeit als  Journalist und Moderator. Als Korrespondent berichtete Gerd Ruge aus den verschiedensten Ländern der Welt. Heute könnte sich der 87-Jährige gemütlich zurück lehnen und seinen Lebensabend genießen, was aber wohl nicht seiner Natur entsprechen würde. Und so ist der gebürtige Hamburger als erfolgreicher Buchautor aktiver denn je. Sein neuestes Werk „Unterwegs – Politische Erinnerungen“ steht auf der Spiegel-Bestseller-Liste und wurde nun kürzlich in der Annaberger Festhalle vorgestellt – von keinem Geringeren, als Gerd Ruge selbst.
Mehr als 70 Zuhörer ließen sich diese außergewöhnliche Lesung mit dem prominenten Schriftsteller nicht entgehen. Auch die anschließende Autogramm- und Fragestunde wurde rege genutzt, wobei einige Werke mit einer persönlichen Signatur einen neuen Besitzer fanden.

 

Jobs in Deiner Region

Facebook