Auto in Chemnitz abgebrannt

Ein Kriminaltechniker macht Fotos vom angebrannten Auto. Foto: Harry Härtel

Feuer zerstört Auto in Chemnitz

Chemnitz. Ein Rentner (81) kontrollierte am Dienstag (18. August) sein Grundstück am Elisabeth-Reichel-Weg, hörte wenig später einen lauten Knall aus Richtung seines Carports. Dort sah der 81-Jährige sein Auto in Flammen stehen. Die Feuerwehr konnte den Wagen nicht mehr retten, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

Update Polizeimeldung 14.02 Uhr

Pkw in Brand/Zeugengesuch

 

Zeit:       18.08.2020, gegen 23.35 Uhr

Ort:        OT Schönau

 

(3176) Ein junger Mann lief am späten Dienstagabend den Elisabeth-Reichelt-Weg entlang, als er einen brennenden Pkw Audi in einem Carport einer Hauseinfahrt bemerkte. Er verständigte umgehend die Feuerwehr. Als diese eintraf, stand der Audi bereits in Vollbrand und die Flammen hatten auf den Carport übergegriffen. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Den Untersuchungen des am frühen Morgen eintreffenden Brandursachenermittlers zufolge wurde das Feuer vorsätzlich gelegt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Zeugen, die vergangene Nacht dort Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wem sind dort möglicherweise Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegen. (hu)

 

Facebook