B 95 wieder voll gesperrt

Vom 11. bis 22. Mai wird zwischen Bärensteiner Straße und Himmlisch Heer ein neuer Belag aufgezogen

Bis Ende Mai bleibt die B 95 dicht

Annaberg-Buchholz. Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LaSuV) soll vom 11. bis voraussichtlich 22. Mai 2020 in Annaberg-Buchholz die B 95 zwischen der Einmündung Bärensteiner Straße und der Deponie „Himmlisch Heer“ auf ganzer Länge und Breite einen neuen Belag erhalten. Der genannte Bereich wird dazu voll gesperrt.
Die Einmündung Bärensteiner Straße bleibt in beiden Richtungen befahrbar. Die Deponie „Himmlisch Heer“ ist nur aus Richtung Süden von der Morgensonne aus erreichbar.

Eine Umleitung wird von der Kreuzung B 95 / B 101 am Feldschlößchen über die B 101 und Cunersdorf ausgeschildert. Fahrzeuge, die vom Stadtteil Annaberg aus in Richtung Bärenstein/Oberwiesenthal fahren, werden an der Einmündung Bärensteiner Straße ins Tal zur B 101 und weiter über Cunersdorf geleitet. Für LKW mit einer Höhe von mehr als 3,90 m wird eine Umleitung über Geyerdorf und Königswalde zur Morgensonne ausgewiesen.

Voraussichtlich ab dem 22. bzw. 25. Mai soll die Sanierung der B 95 auf dem Abschnitt zwischen der Morgensonne und der Bahnunterführung weitergeführt werden. Nähere Infos dazu folgen.

Facebook

Jobs in Deiner Region

Ausbildungsstellen in Deiner Region