Bahnradsport: Auf dem Weg zu Olympia

Bahnradfahrer werden von eins energie unterstützt

Stefan Bötticher, Max Niederlag und Joachim Eilers sind auf dem Weg zu Olympia. Dabei unterstützt werden sie durch die eins energie in Sachsen. Foto: ihst

Chemnitz. Mit den drei Bahnradsprinter Joachim Eilers, Stefan Bötticher und Max Niederlag sind gleich drei Medaillenkandidaten auf der Radrennbahn in Chemnitz zu Hause. „Wir haben mit Ralph Müller und Andreas Hirschligau das erfolgreichste Trainer-Duo im Bahnradrennsport in Deutschland beim CPSV“, freut sich Präsident des Vereins Volker Langer.

Dies zeigt sich natürlich vor allem an den Erfolgen, die die drei  Vorzeigesportler der Sektion Bahnradrennsport, vorzuweisen haben. So gewann Max Niederlag erst bei der U23-Meisterschaft in Athen zweimal Gold und einmal Silber. Mit diesen hervorragenden Ergebnissen im Rücken präsentierte die eins energie ihre Unterstützung der drei Bahnradsprinter.

„Wir wollen erfolgreiche Sportler sehen und am besten mit Medaillen. Und wir sind stolz solche Sportler in der Region haben zu dürfen. Deshalb ist es uns auch ein Anliegen diese drei Sportler auf ihrem Weg zu Olympia zu unterstützen“, erklärt Roland Warner, Vorsitzender der Geschäftsführung des Energieversorgers.  Mit dem Geld wurden neue Straßenräder, Koffer für Räder, Trikots und Renn-anzüge finanziert.

„Es ist schön zu sehen, dass Spitzensportler wie Joachim Eilers, Stefan Bötticher und Max Niederlag hier in Chemnitz bleiben wollen, so erfolgreich und nun auf dem Weg zu Olympia sind. Darauf kann die Stadt stolz sein“, so Volker Langer. Doch bis Olympia ist es noch ein harter und langer Weg. Eilers und Bötticher haben noch mit Verletzungen zu kämpfen.

Ersterer stürzte beim Cottbuser Sprintercup und musste anschließend zwei Mal operiert werden. Einzig Niederlag scheint mit seinen Triumphen in Athen in bester Verfassung zu sein. Für die endgültige Nominierung zu Olympia bleibt den Dreien noch Zeit ihre Leistungen zu untermauern. Zusammen mit Maximilian Levi, René Enders und Robert Förstermann beginnt für sie die Olympiasaison. Am Ende können nur drei Sportler nach Rio. „Wir hoffen natürlich das mindestens einer der Chemnitzer Bahnradsprinter die Möglichkeit hat zu Olympia zu fahren“, so Trainer Ralph Müller.

Von Stephanie Ihle

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar