Bezaubernde Burgen im Böhmischen Mittelgebirge

Bürgermeisterin von Trebenice Martina Patrovska, ihrer Kultur-Leiterin Venuse Klupaloca (i.) erfreuten die Gäste der Vernissage mit folkloristischen Klängen. Foto: Birgit Hiemer

Nur zwei Autostunden entfernt erstreckt sich zwischen dem Nordböhmischen Becken und dem Lausitzer Gebirge das Böhmische Mittelgebirge. Seine vulkanischen Kegelberge sind oft bekrönt von Überresten mittelalterlicher Burgen. Im Rahmen eines mehrjährigen Projekts wurden diese steinernen Zeitzeugen erforscht, dokumentiert und vermessen. Von einigen wurde auch ein 3-D-Modell erstellt. Die Ergebnisse sind seit 2014 in einer Dauerausstellung in Trebenice zu sehen.

Die Ausstellung zu Burgen im Böhmischen Mittelgebirge

Erstmalig werden Teile dieser Ausstellung außerhalb gezeigt. Im Informationszentrum am König-Albert-Turm wurde am 10. März im Beisein der Bürgermeisterin von Trebenice Martina Patrovska, ihrer Kultur-Leiterin Venuse Klupaloca und Grünhain-Beierfelds Bürgermeister Joachim Rudler die Ausstellung „Das Böhmische Mittelgebirge – Land der Burgen“ eröffnet. Sie stellt einige interessante Burgen vor, möchte neugirig auf weitere machen und lädt herzlich ein, das bezaubernde Land der Burgen zu besuchen.

Grünhain-Beierfelds Bürgermeister Joachim Rudler eröffnete gemeinsam mit der Bürgermeisterin von Trebenice Martina Patrovska, Hynek Veselý vom Verein Burgen des Böhmischen Mittelgebirges, Madlen Brüdigam, Leiterin des Informationszentrums, und Venuse Klupaloca (v.r.) die Ausstellung die sehr informative und beeindruckende Ausstellung. Foto: Birgit Hiemer.

Herzliche Einladung nach Böhmen

Im Rahmen des tschechischen Projektes wurden Wanderwege angelegt, welche die Burgen verbinden. Schilder in deutscher und

Hynek Veselý lädt schon jetzt zu einer Wanderung zwischen den Burgen im Juni ein. Foto: Birgit Hiemer

tschechischer Sprache weisen den Weg. Für Ausstellungsbesucher liegt verschiedenes Informationsmaterial zu den Burgen im Böhmischen Mittelgebirge bereit. Am 10. Juni ist eine große, von Hynek Veselý geführte, Wanderung zu den Böhmischen Burgen geplant. WochenSpiegel wird Sie noch einmal ausführlich dazu informieren. Die Ausstellung im Informationszentrum auf dem Spiegelwald kann noch bis 23. April besucht werden. hb

Facebook