Bigband-Sound im Studio

Die Mittelsächsische Philharmonie unter der Leitung von GMD Raoul Grüneis. Foto: Theater

Mittweida. Auch in diesem Jahr gestaltet die Mittelsächsische Philharmonie im Rahmen der Freiberger Jazztage das 6. Sinfoniekonzert in Zusammenarbeit mit der IG Jazz des Studentenwerks Freiberg und dem Sport- und Kulturbetrieb der Stadt Mittweida. Am Samstag, dem 14. April 2018, kann man ab 19.00 Uhr im Fernsehstudio des Medienzentrums an der Bahnhofstraße ein ganz besonderes musikalisches Highlight erleben.

Die Mittelsächsische Philharmonie Freiberg musiziert gemeinsam mit dem „hfmdd jazz orchestra“, der Bigband der Dresdner Hochschule für Musik. Neben Jazz – Klängen von Komponisten wie Howard Brubeck und Eddie Sauter sind auch die Uraufführungen dreier Werke für Bigband und Orchester zu erleben: Die Komponisten Enrico Olivanti, Keno Hankel und Mathis Nicolaus sind Kompositionsschüler von Prof. Thomas Zoller an der Musikhochschule. Solistisch spielen Simon Harrer an der Tuba und Finn Wiesner am Saxophon.

Die Leitung der Bigband liegt bei Prof. Simon Harrer, die Mittelsächsische Philharmonie leitet GMD Raoul Grüneis. Karten für das Konzert sind im Vorverkauf im Bürger- und Gästebüro der Stadt Mittweida und dem Informationszentrum T9 erhältlich. Natürlich sind auch noch Karten an der Abendkasse erhältlich. pm

Jobs in Deiner Region

Facebook