BMK bläst Corona den Marsch

Hier proben Musiker des BMK auf dem Gelände der Annaberger Backwaren im Annaberg-Buchholzer Ortsteil Geyersdorf.
Fotos: Verein

Annaberg-Buchholz. Das Bergmusikkorps „Frisch Glück“ Annaberg-Buchholz/ Frohnau e.V. nahm letzten Samstag, den 9. Mai, als erstes Orchester der Region seinen musikalischen Probenbetrieb wieder auf. Nach einem eigenen, strengen Sicherheits- und Hygienekonzept von Landrats- und Ordnungsamt genehmigt, trafen sich knapp 40 Musikerinnen und Musiker zwischen 15 und 85 Jahren vormittags auf dem Firmengelände der Annaberger Backwaren auf der Geyersdorfer Straße zu ihrer ersten einstündigen Frischluftprobe seit dem Ausbruch der Pandemie um Covid-19.

„Etwas ungewöhnlich war diese Probe schon“, so Jörg Küttner. Der Dirigent und Künstlerischer Leiter des Vereins: „Zwischen den Musikern wurde ein Sicherheitsabstand von zwei Metern während der Probe eingehalten. Zudem bestand Mundschutzpflicht und jeder Musiker musste seinen Stuhl, Notenpult, Noten und Instrument selbst mitbringen. Erfreulicherweise hielten sich alle an die Hygieneregeln. So siegte am Ende die Liebe zur Musik und zum gemeinsamen Musizieren. Natürlich stand auch das Steigerlied auf dem Programm, in Vorbereitung auf künftige Konzerte, die wir hoffentlich bald wieder vor Publikum und Fans geben können.“

So ging das Konzept auf. Petrus spielte mit und bescherte dem BMK ideale Wetterbedingungen für die Probe unter freiem Himmel. Geplant ist, diese zunächst aller 14 Tage zu wiederholen.

 

Hier ein kleiner Eindruck von den Proben

 

Impressionen

Facebook