Bomben-Teil in Plauen entdeckt

Nach dem Fund einer Bombe in der Plauener Bismarckstraße, wird die Evakuierung vorbereitet. Foto: André März

Bombe gefunden – Evakuierung!

Plauen. Auf der Bismarckstraße entdeckten Mittwochabend Bauarbeiter bei Baggerarbeiten ein Teil einer Bombe. Umgehend arbeitete die Stadt Plauen einen Evakuierungsplan aus. Nun steht fest: 1500 Menschen müssen am Donnerstagvormittag ihre Wohnungen verlassen.
Das Bomben-Teil aus dem 2. Weltkrieg hat laut laut Kampfmittelbeseitigungsdienst einen Sprengwert von 50 Kilogramm. Zudem ist der Zünder der Bombe noch in Takt.
Neben 1500 Menschen, ist auch der Kindergarten „Buratino“ von der Evakuierung betroffen. Eltern wurden gebeten, möglichst ihre Kinder zu Hause zu lassen. Ebenso wurde eine Notunterkunft für die Kids eingerichtet. Ein umliegendes Krankenhaus soll laut Stadt nicht evakuiert werden. Stattdessen will man um der Bombe einen Schutzwall bauen.
Auch wurde ein Bürgertelefon auf der Stadt eingerichtet. Auswirkungen wird die Evakuierung auch auf den Bahnverkehr haben da sich der Fundort am Zentrum der Stadt befindet. Die Menschen sollten sich am Donnerstagvormittag zwischen 9 und 12 Uhr auf Behinderungen einstellen. Insgesamt wurde die Stadt Plauen im zweiten Weltkrieg, 14 Mal von Alliierten angegriffen. 158,87 Tonnen pro Quadratmeter fielen hier auf der Stadt damals nieder.
Erst vergangene Woche wurde in Chemnitz ebenfalls eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt. Hier mussten 15.000 Menschen aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.

Die Stadt teilt mit: Die Evakuierung wegen des Bombenfragmentfundes in der Bismarckstraße in Plauen startet morgen (12. November) voraussichtlich um die Mittagszeit. Vorher muss ein Schutzwall um das Fragment gebaut werden. Ursache dafür ist, dass eine Evakuierung des Helios Vogtland-Klinikums nicht umsetzbar wäre und daher Schutzvorkehrungen getroffen werden müssen. Mit weiteren Einschränkungen im Straßenverkehr im Gebiet ist ebenfalls ab der Mittagszeit zu rechnen.
Die Liste der voraussichtlich betroffenen Adressen ist unter www.plauen.de/bombe einsehbar (Suchfunktion nutzen). Eine Info-Hotline ist morgen ab 7.30 Uhr geschaltet, Rufnummer 03741/291-2345.

 

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook