Brand in Auer Asylbewerberheim – Bewohner festgenommen – Tatverdacht nicht bestätigt

Zu einem Brand wurden die Feuerwehren Aue und Alberoda gegen 09:30Uhr alarmiert. Feuer war im Dachbereich des Asylbewerberheimes ausgebrochen.

Alarmzeit 09:28 Asylheim Aue ... erster Tatverdächtiger verhaftet auf Bild Rückfragen unter 015227225278

Die Feuerwehr bekam den Brand schnell unter Kontrolle. 2 Zimmer sind jetzt allerdings unbewohnbar. Während der Löscharbeiten wurden die Asylbewerber vom DRK in einer benachbarten Turnhalle betreut.

Alarmzeit 09:28 Asylheim Aue ... erster Tatverdächtiger verhaftet auf Bild Rückfragen unter 015227225278

Der Sanitätszug des DRK kam hier zum Einsatz. Während der Löscharbeiten bekam die Polizei mehrere Hinweise, dass es sich hierbei um Brandstiftung handeln könnte.

Alarmzeit 09:28 Asylheim Aue ... erster Tatverdächtiger verhaftet auf Bild Rückfragen unter 015227225278

Die Befragung mehrerer Passanten brachte entscheidende Hinweise. Nur wenige Minuten später klickten die Handschellen.

 

Alarmzeit 09:28 Asylheim Aue ... erster Tatverdächtiger verhaftet auf Bild Rückfragen unter 015227225278

 

Ein 24-jähriger, tatverdächtiger Bewohner wurde zur erkennungsdienstlichen Behandlung zum Polizeirevier gebracht. Die Ermittlungen, die derzeit noch andauern, müssen nun zeigen, ob sich der Tatverdacht gegen den Mann erhärtet oder nicht.

Bereits am Freitagmorgen hatte ein Müllcontainer auf dem Gelände der Unterkunft gebrannt.
Zudem brannten am Mittwoch und Donnerstag abends in der Siedlerstraße jeweils wenige Quadratmeter eines nahegelegenen, abgeernteten Feldes. Am Mittwoch löschten die Kameraden der Feuerwehr ca. 5 m², am Donnerstag der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes rund 2 m² des Feldes. Sachschaden entstand dabei nicht.

+++Update+++ 17:15

Die Polizei teilte eben mit:

“Der tatverdächtige Bewohner, der zur erkennungsdienstlichen Behandlung zum Polizeirevier gebracht wurde, ist 21 Jahre alt.
In den Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen den 21-Jährigen nicht. Er konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen die Polizeidienststelle verlassen.”

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar