CDU: Landtagskandidaten im Erzgebirge gewählt

Jörg Markert, Eric Dietrich und Falk Haude treten für die CDU 2019 im Erzgebirge zur Landtagswahl an. Fotos: , Jo Zeitler, Dirk Diesel, CDU (v.l.)

Erzgebirgs-CDU wählte Kandidaten

Region. Jetzt steht fest, mit welchen Kandidaten die CDU im kommenden Jahr im Erzgebirge zur Landtagswahl antritt.

Wahlkreis 13.
Der bisherige Landtagsabgeordnete Rico Anton stellt sich wieder zur Wahl.

Rico Anton. Foto: CDU

Wahlkreis 14
Im Wahlkreis 14 Erzgebirge 2 wird Eric Dietrich als CDU-Direktkandidat bei der Landtagswahl 2019 ins Rennen gehen. Der 33-jährige Dipl-Ing. für Informationstechnik setzte sich am vergangenen Freitag in Schneeberg im zweiten Wahlgang einer öffentlichen Mitgliederversammlung mit 43 Stimmen gegen seine Mitbewerber durch. Der Polizeibeamte Franz Fürtsch aus Bockau erhielt 18 und der Rechtsanwalt Oliver Ternick aus Eibenstock 15 Stimmen. Der Auer Unternehmer Sascha Goll war nach dem ersten Wahlgang mit 6 Stimmen ausgeschieden.
Dietrich, der bereits langjährig als Kreis- und Gemeinderat tätig ist, möchte sich dafür einsetzen, „dass das Erzgebirge optimal für die Herausforderungen der Zukunft aufgestellt ist und wir auch weiterhin eine lebenswerte Region bleiben“. Im Detail sind ihm Themen wie Wirtschaft, Gehaltsniveau im Erzgebirge, Digitalisierung, Schulen und Kindergärten, innere Sicherheit sehr wichtig.

Wahlkreis 15
Nach einem starken Mitgliedervotum wird sich Falk Haude, der 44jährige Schwarzenberger und dreifache Familienvater, bei der Landtagswahl 2019 um das Vertrauen der Mitbürgerinnen und Mitbürger im Wahlkreis 15 Erzgebirge 3 bewerben. Haude setzte sich bei der öffentlichen CDU-Mitgliederversammlung mit 98 zu 32 Stimmen gegen den Rittersgrüner Unternehmer Dr. Ronald Neubert durch.
Der gelernte Werkzeugmechaniker, studierte Historiker sowie aktive Reserveoffizier praktiziert seit fünfzehn Jahren ehrenamtliche Kommunalpolitik und möchte im anstehenden Wahlkampf mit stetigem „Dialog auf Augenhöhe“ und uneigennützigem „Wir statt ich!“ punkten.
„Neben wichtigen Themen wie innere Sicherheit, Breitbandausbau, Bildung sowie Gesundheits- und Pflegeversorgung werde ich auch ein sehr persönliches Angebot von Haus zu Haus tragen“, versprach Haude seinen Parteimitgliedern.

Wahlkreis 16
Ronny Wähner, der aktuelle Landtagsabgeordnete wird wieder zur Wahl antreten.

Ronny Wähner. Foto: CDU

Wahlkreis 17
Jörg Markert ist der CDU-Direktkandidat im Wahlkreis 17 Erzgebirge 5 für die Landtagswahl im kommenden Jahr.
Der 45jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Olbernhau wird im kommenden Jahr für die CDU im Wahlkreis 17 ins Rennen gehen. Jörg Markert sammelte seine Erfahrungen in seiner langjährigen Tätigkeit in sächsischen Ministerien, zuletzt als Büroleiter des Sächsischen Innenministers und in seiner Mitarbeit im Kreistag. Ab November rückt er bereits als Listenkandidat für den ausscheidenden Stanislaw Tillich nach und wird in Marienberg auf der Herzog-Heinrich-Straße 2 ein Bürgerbüro eröffnen.
Jörg Markert setzte sich im zweiten Wahlgang gegen seine Mitbewerber Tom Unger aus Marienberg und Nico Wollnitzke, Gornau durch. Themen wie innere Sicherheit und Stärkung des ländlichen Raumes, Erhalt der Bildungsstruktur und die Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern der Region sind ihm u.a. sehr wichtig.

Jobs in Deiner Region

Facebook