CFC erstattet Strafanzeige gegen Unbekannt

Chemnitz. Die Chemnitzer FC Fußball GmbH erstattet auf Grund der Vorkommnisse vom Samstag, den 9.3.2019, Strafanzeige gegen Unbekannt wegen aller in Betracht kommenden Delikte. Der CFC hat die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz am Montagmorgen eingereicht und sagt den Ermittlungsbehörden seine vollständige Unterstützung zu.

„Der Ablauf zum Heimspiel gegen VSG Altglienicke weicht soweit von unserem Sicherheitskonzept und den Vorfestlegungen und Absprachen zur Durchführung eines Spiels in der Regionalliga ab, dass es zu klären gilt, wie dies geschehen konnte“, erklärte Klaus Siemon, Insolvenzverwalter des Chemnitzer FC e.V.

„Nach Aussagen der zuständigen Mitarbeiter ´drohten massive Ausschreitungen´. Dieser Umstand begründet zumindest den Anfangsverdacht für eine schwerwiegende Nötigung, der von den zuständigen Ermittlungsbehörden aufzuklären ist. In der Sache ist damit ein schwerer Landfriedensbruch gemäß Paragraph 125 StGB angedroht worden, was für die Verantwortlichen des CFC nicht hinnehmbar ist“, so Siemon weiter.

Dabei soll geklärt werden, wie es geschehen konnte, dass auf der Südtribüne die Verwendung der sonst üblichen Fahnen von bis zu 99 Fanclubs unterbunden wurde, diese Fahnen zum Teil offenbar abgehängt wurden und eine sonst nicht übliche Choreografie durchgeführt wurde, an der sich eine solche Vielzahl von Personen beteiligt hat. Inzwischen liegen Erkenntnisse darüber vor, dass einschlägig bekannte Personen aus der rechtsextremen Szene für diesen Tag aus anderen Städten nach Chemnitz und Sachsen gereist sind.

Die Chemnitzer FC Fußball GmbH, Ihre Gesellschafter und Sponsoren sowie der Insolvenzverwalter als Vertreter des Chemnitzer FC e.V. distanzieren sich in entschiedenster Form von den Ereignissen. Diese wenden sich gegen jede Form von Rechtsradikalismus und sind nicht bereit, vor diesen Ideologien zurück zu weichen und den Fußball in Chemnitz aufzugeben.

Das könnte Sie auch interessieren

CFC-Sprecher Kadner nimmt Stellung zu Vorwürfen Chemnitz. CFC-Sprecher Olaf Kadner hat sich erstmals zu den Vorwürfen in Bezug auf die Vorkommnisse beim Spiel gegen Altglienecke genommen. Am Donners...
Haller-Beisetzung weitgehend störungsfrei: 950 Pol... Chemnitz. Die Trauerfeier für den verstorbenen CFC-Fan und bekennenden Rechtsradikalen Thomas Haller verlief am heutigen Montag weitgehend störungsfre...
CFC erstattet Strafanzeige wegen Emblemmissbrauch Chemnitz. Bei der Beerdigung von Thomas Haller sind am heutigen Montag unter Verwendung des offiziellen Vereinslogos des Chemnitzer FC Trauerbekundung...
Vier Spiele Sperre und Geldstrafe für Daniel Frahn... Chemnitz. Das Sportgericht NOFV hat den Vertragsspieler Daniel Frahn (Chemnitzer FC) im schriftlichen Verfahren wegen der Vorgänge beim Meisterschafts...
CFC tauscht Sicherheitsdienst aus Chemnitz. Die Chemnitzer FC Fußball GmbH tauscht mit sofortiger Wirkung den Sicherheitsdienst aus. Das verkündete die Clubführung am Freitagnachmittag...
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar