CFC-Insolvenz: Vermarkter Infront wehrt sich

Chemnitz. Nachdem CFC-Insolvenzverwalter Klaus Siemon am gestrigen Dienstag vor allem den Vertrag mit Vermarkter Infront für die Finanzmisere des Vereins und damit auch die Insolvenz verantwortlich gemacht hat (https://www.wochenendspiegel.de/cfc-insolvenzverwalter-legt-sanierungskonzept-vor/), wehrt sich der Vermarkter nun entschieden. In einer Mitteilung schreiben die Verantwortlichen:

Die vom vorläufigen Insolvenzverwalter Siemon am 24. April getätigte Aussage, das Vertragsverhältnis mit Infront sei eine der Kernursachen der Insolvenz des Chemnitzer FC, weist Infront auf das Schärfste zurück.

Jobs in Deiner Region

Facebook