Chemnitzer FC: Magdeburg-Fans randalierten im Zug

Vor dem Spiel des Chemnitzer FC wurden 21 Magdeburg-Chaoten festgenommen.

Vor dem Spiel des Chemnitzer FC wurden 21 Magdeburg-Chaoten festgenommen.
Foto: pixabay.com

 

Magdeburg-Chaoten festgenommen

Chemnitz. Bundespolizisten nahmen vor dem Spiel des 1. FC Magdeburg gegen den Chemnitzer FC am 5. Februar auf dem Chemnitzer Hauptbahnhof 21 Chaoten fest.
Die Männer im Alter von 18 bis 41 Jahren hatten das Abteil der 1. Klasse in der Mitteldeutschen Regiobahn stark verschmutzt, Plastikscheiben aus Fahrplanaushängen gerissen. In Bad Lausik warfen sie einen Feuerlöscher auf den Bahnsteig, den sie aus der Verankerung gerissen hatten.
Nach der Festnahme konnten in Zusammenarbeit mit dem Zugbegleiter sieben dringend Tatverdächtige ermittelt werden. Alle 21 Personen wurden vom Spiel des Chemnitzer FC gegen den 1.  FC Magdeburg ausgeschlossen und mit der Bahn zurück nach Hause  geschickt.

Beim traditionellen Ost-Duell erkämpften sich die Chemnitzer einen Punkt, obwohl sie ab der 42. Minute nur noch zu zehnt waren. Der neuverpflichtet Torjäger Daniel Frahn hatte nach einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen. Der Chemnitzer FC liegt mit 23 Punkten auf Rang 14 der Tabelle

Mehr zum Spiel finden Sie hier:

http://www.dfb.de/3-liga/news-detail/chemnitz-erkaempft-sich-remis-in-unterzahl-139346/

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar