Chemnitzer Kaffee-Wette: 5.000 Tassen fair gehandelten Kaffee in 24 Stunden

Hoch die Tassen heißt es auch bei Emils1910. Insgesamt kann an 18 Standorten kostenlos fair getradeter Kaffee getrunken werden. Foto: Cindy Haase

Chemnitz. Die Stadt Chemnitz will FairTrade Town werden. Dieser Titel wird bundesweit vom Trans Fair e. V. verliehen. Die Steuerungsgruppe Fairtrade Town Chemnitz ist aktuell bemüht, die fünf Kriterien der Bewerbung noch bis zum Ende des Jahres zu erfüllen. Im Rahmen dieser Initiative wettet die Steuerungsgruppe nun gegen Oberbürgemeisterin Barbara Ludwig, dass es die Chemnitzerinnen, Chemnitzer und ihre Gäste schaffen, innerhalb von 24 Stunden 5.000 fair gehandelten Kaffee zu trinken.

Der Startschuss für den Koffein-Marathon fällt am am morgigen 21. September um 10 Uhr. Bis zum nächsten Tag zur gleichen Zeit besteht dann die Möglichkeit, an einer von 18 im Stadtgebiet verteilten Stellen (siehe Liste unten) kostenfrei Kaffee zu trinken. Einzige Bedingung: Dieser muss fair gehandelt sein.  „Wir bekommen dafür extra von der Initiative Kaffee zur Verfügung gestellt, den wir dann mit unseren Maschinen zubereiten“, verrät Maria Steger, Marketing-Verantwortliche beim Emils1910.

Das Café an der Ecke Neefestraße/Mauersbergstraße beteiligt sich auch an der Aktion. „Das ist eine schöne positive Geschichte“, begründet sie die Teilnahme. „Ich bin optimistisch, dass wir die Wette gewinnen“, äußerte sich Kathrin Weber, Koordinatorin des Chemnitzer Weltladens FAIREwelt Chemnitz. Die Oberbürgermeisterin unterstütze die Bewerbung von Chemnitz zur FairTrade Town, freut sie sich. Ihr Wetteinsatz, also was sie tun muss, wenn die Chemnitzer Kaffee-Wette mit 5.000 Tassen geschafft wird, steht noch nicht genau fest. „Im Moment hat sie ja auch sehr viel anderes um die Ohren“, weiß Kathrin Weber.ch

An diesen Stellen kann vom 21.9. um 10 Uhr bis 22.9. um 10 Uhr der kostenlose fair gehandelte Kaffee getrunken werden:
Auf dem Neumarkt, FAIREwelt Chemnitz im Tietz, Stadteiltreff Reitbahnviertel, Familiencafé Krümel, Boofeladen, Kreativcafé All In, Lessing und Kompanie Buchhandlung, Umweltzentrum Chemnitz, Frauenzentrum LilaVilla, LOKOMOV, Pizzeria Augusto, AGIUA e.V. (Haus der Kulturen), Ev.-Luth. Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgeminde Chemnitz, Stadtverbandsbüro BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Natur pur Naturkostenladen, Emils1910, 371 Stadtmagazin, Die Brückenbauer e.V.

Hintergrund Fairtrade-Towns
Die Initiative Fairtrade-Towns zeichnet mit dem Siegel Fairtrade-Town bundesweit Städte oder Kommunen aus, die ein sichtbares Zeichen für fairen Handel und nachhaltigen Konsum setzen. Die Chemnitzer Stadträte haben sich mit einem Stadtratsbeschluss dieser Kampagne angeschlossen und nun gilt es, zusammen mit Vertretern der Verwaltung, Wirtschaft, sowie Zivilgesellschaft und Bevölkerung, das Motto „global denken – lokal handeln“ mit Leben zu füllen.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar