Chemnitzer Kaffeewette: 812 Tassen fehlen zum Erfolg

Auch vor der Buchhandlung Lessing & Kompanie wurde fleißig fair gehandelter Kaffee getrunken. Foto: Cindy Haase

Chemnitz. Es hat nicht sollen sein: Am Ende ging die Chemnitzer Kaffeewette doch verloren. „Leider haben wir nur 4.188 Tassen Kaffee geschafft, aber kein Grund zum Traurigsein. Es gab einen großartigen Zuspruch und eine sehr rege Beteiligung. Wir freuen uns, dass es diese Aktion geben konnte und sich so viele Unterstützer gefunden haben, denen wir herzlich danken“, so Koordinatorin Kathrin Weber von FAIREwelt Chemnitz.

Die Akteure der Fairtrade-Town Kampagne hatten mit der Oberbürgermeisterin gewettet, dass es die Chemnitzer schaffen, innerhalb von 24 Stunden 5.000 Tassen fair gehandelten Kaffee zu trinken. MIt dieser Aktion sollte die Bewerbung der Stadt als Fairtrade-Town sowie der faire Handel und dessen Standards unterstützt werden.

„Bei uns wurden über 300 Tassen fair gehandelter Kaffee getrunken“, ist Maria Steger, Marketing-Verantwortliche bei Emils1910, trotzdem begeistert. Auch bei Kathrin Weber hält sich die Enttäuschung in Grenzen: „Und im nächsten Jahr werden wir unseren Wetteinsatz einlösen – ein faires Frühstück für alle“, macht sie neugierig.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar