Dachstuhlbrand: Feuerwehr rettet Vögel

Feuerwehrleute retteten diese beiden Wellensittiche. Foto: Alexander Wilhelm

Dachstuhlbrand in Neukirchen

Neukirchen. Erneut mussten die Kameraden an diesem Wochenende zu einem Brand nach Neukirchen ausrücken. Diesmal wurden die Kameraden zu einem Dachstuhlbrand in die Hauptstraße alarmiert.

Vor Ort angekommen bestätigte sich der Brand. Im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen. Umgehend gingen mehrere Atemschutztrupps unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Dazu kam auch eine Drehleiter zum Einsatz.

Eingetroffen am Einsatzort schlagen die Flammen schon durch das Dach und den Fenstern. Trupps gehen unter schwerem Atemschutz in die Brandwohnung vor. Über die Drehleiter der Feuerwehr Stollberg wird ein Außenangriff gestartet. Glücklicherweise befanden sich keine Personen mehr im Haus. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr konnte allerdings zwei Wellensittiche ans Freie bringen.

Großeinsatz der Feuerwehr in Neukirchen.
Foto: André März

Dank des schnellen Einsatzes konnte ein abbrennen des Dachstuhles verhindert werden. Dennoch ist das Mehrfamilienhaus wahrscheinlich nicht mehr bewohnbar.

Das Löschwasser beschädigte die darunterliegenden Wohnungen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Laut Polizei besteht der Verdacht der Brandstiftung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz waren zirka 80 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Neukirchen, Jahnsdorf, Leukersdorf, Pfaffenhain, Adorf und Stollberg sowie der diensthabende Kreisbrandmeister, Rettungsdienst und Polizei. Die Hauptstraße musste während den Löscharbeiten gesperrt werden.

 

 

Meistgelesene Beiträge
Facebook