Das Kälbchen im Januar – ein Kind der Liebe

Stolz präsentiert die Hochlandrind-Kuh am Mittwoch ihr neugeborenes Kälbchen. Das Kalb dahinter ist wenige Monate alt, natürlich von einer anderen Kuh. Beides sind Mädchen. Foto: Birgit Hiemer

Schaut her, das ist meine kleine Tochter! Ganz vorsichtig stubst die zottelige Schottische Hochlandrind – Kuh ihr Neugeborenes auf die mit Schnee bedeckte Wiese. Gut einen Tag ist das Kälbchen alt und schaut neugierig in sicherer Nähe ihrer imposanten Mutter die Besucher des Tierparks an. Es hat Glück, denn mitten im Januar sind die Temperaturen an diesem Tag fast frühlingshaft. An der Südflanke von Sturmtief „Helene“ mit Zentrum über Schottland strömt Luft subtropischen Ursprungs nach Deutschland.

Das Hochlandrind ist robust und vital

Das Schottische Hochlandrind ist eine uralte Rinderrasse, die ursprünglich nur in Schottland und auf den Hebriden verbreitet war. Es zeichnet sich durch seine Robustheit, seine Ursprünglichkeit und durch seine Vitalität aus. Ihre großen Hörner, welche eine Spannweite von ca. 1,60 m erreichen können, und ihr langes Fell macht diese Rinderart unverwechselbar.

Das kleine Kälbchen war nicht geplant und ist trotzdem ein Kind der Liebe. Ein Jungbulle, der eigentlich im April verkauft werden sollte, nutzte eine letzte Gelegenheit… Gängige Praxis in Tierparks ist es, bei einigen Tieren den Nachwuchs durch Besamung zu steuern. Die Jungtiere können verkauft werden und so die Finanzierung der Einrichtung stützen.

Ein Besuch im Natur- und Wildpark lohnt sich immer

Der Natur- und Wildpark Waschleithe zeigt sowohl heimische Wildtiere wie Rotwild und Wildschweine, als auch eine große Anzahl an Haustieren wie Hausesel, Zackelschafe. Auch Meerschweinchen, Hasen Shetland Ponys sind zu sehen. Zu Lieblingen haben sich die großen Biber, der Otter und der lustige Rotgesichtsmakak gemausert. Ein Besuch lohnt sich also zu jeder Jahreszeit.

Für die Winterferien plant der Tierpark wieder Ferienaktionstage. Sie sind für den 21. und 22. Februar vorgesehen. Dem Alter der Teilnehmer entsprechend gibt es Führungen. Man erfährt viel Wissenswertes und kommt hier ganz nah an die Tiere heran. Anmeldungen für die Führungen sind unter Telefon 03774 177735 möglich. Der Natur- und Wildpark Waschleithe ist täglich von 9 bis 17 Uhr und ab März bis 18 Uhr geöffnet.

Jobs in Deiner Region

Facebook