Demonstration gegen Asylbewerberheim in Grünhain Beierfeld – Mindestens eine Person durch Übergriffe verletzt

Demonstranten am Abend bei ihrem Weg durch Grünhain Beierfeld. Fotos: Daniel Unger

Demonstranten am Abend bei ihrem Weg durch Grünhain Beierfeld. Fotos: Daniel Unger

Grünhain-Beierfeld.  Am Samstag gegen 18 Uhr war der Marktplatz in Grünhain-Beierfeld gut gefüllt. Rund 300 Teilnehmer zählte die Demonstration unter dem Motto “Nein zum Heim – Sicherheit für unsere Frauen und Kinder”. Als Redner war Karsten Uwe Teubner (AfD) geladen.

beierfeld2

Aufgeheizte Stimmung herrschte am Abend in der ansonsten beschaulichen Kleinstadt.

Aufgeheizte Stimmung herrschte am Abend in der ansonsten beschaulichen Kleinstadt.

Kurz nach 18:15 Uhr setzte sich der Demonstrationszug in Bewegung. Auf der Route befand sich auch das Asylbewerberheim, in dem derzeit 15 Albaner untergebracht sind. Laut Aussage mehrerer Beobachter wurden die Demonstrationsteilnehmer von den Asylbewerbern bespuckt. Es wurde kurz laut, beruhigte sich aber schnell wieder in den Reihen des Demonstrationszuges.

beierfeld6

Danach ging es vorbei an der Kirche. Hier fand zeitgleich ein Friedensgebet mit circa 100 Teilnehmern statt. Gebetet wurde für Frieden im Ort und im ganzen Land, generell für Frieden zwischen allen Menschen. Vor der Kirche standen Bürger, die mit dem Kopf schütteln und fassungslos waren. “Ich weiß gar nicht, was hier los ist, die Asylbewerber sind nett, wir sind fast täglich bei ihnen, spielen Fussball oder lernen Deutsch mit ihnen.” Gemischte Gefühle in einer Kleinstadt mit knapp 6.400 Einwohnern.

beierfeld3

Nach Auflösung der Demo auf dem Markt zog sich die Polizei wieder zurück. Plötzlich tauchten ca. 70 Anhänger der Antifa vor dem Asylbewerberheim auf. Sie wollten nach eigenen Angaben ein Übergreifen der Demonstrationsteilnehmer auf die Asylbewerber verhindern. Auch die Asylbewerber versammelten sich mit Knüppeln und Latten vor dem Haus. Wenige Meter entfernt versammelte sich eine Gruppe scheinbar gewaltbereiter Deutscher. Ein Großaufgebot an Polizei rückte an. Eine Person wurde durch Angriffe der Antifa verletzt. Nach eigenen Angaben war er auf dem Heimweg von der Demo.

beierfeld7

Gegen 22 Uhr kehrte endlich wieder Ruhe ein in einer ansonsten ruhigen Kleinstadt.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar