Derby im Wolfsbau – Chemnitz Crashers zu Gast in Schönheide


Nach den beiden Spitzenspielen gegen FASS Berlin und Tornado Niesky kommt es am kommenden Samstag, dem 15.12.18, um 17 Uhr im Wolfsbau zum mit Spannung erwarteten zweiten Derby in dieser Saison zwischen den Schönheider Wölfen und den Chemnitz Crashers.

Weihnachtstombola zu Gunsten der Hockey Akademie

Es ist das letzte Heimspiel vor dem Weihnachtsfest, wonach der Förderverein der „Jungen Wölfe“ wie in jedem Jahr seine Weihnachtstombola ausrichten wird. Im Rahmen der Kooperation zwischen der Hockey Academy by Petr Kukla und den Schönheider Wölfen hat sich unser derzeitiger Topscorer für das bevorstehende Weihnachtsfest etwas Besonderes einfallen lassen. So haben die Wölfefans zum Derby gegen die Chemnitz Crashers bei der Weihnachtstombola des Junge Wölfe Förderverein e.V. die Möglichkeit, T-Shirts, Wintermützen, Rucksäcke oder Sweatshirts zu gewinnen. Gleichzeitig können diese Artikel aber auch am Fanshop im Wolfsbau käuflich erworben werden. Der Erlös aus dem Verkauf geht komplett als Spende von der Hockey Academy by Petr Kukla an die Nachwuchsabteilung der Schönheider Wölfe. Also Wölfefans, unterstützt bitte diese Aktion! Vielleicht ist unter den angebotenen Artikeln auch ein Weihnachtsgeschenk für Euch oder Eure Lieben dabei.

Die Wölfe sind am Samstag Favorit

Zum Spiel selbst treffen die Wölfe als aktueller Tabellenführer auf die derzeit drittplatzierten Chemnitz Crashers. Es ist das zweite Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams in dieser Saison. Das erste Derby ging im Oktober beim Saisonauftakt im Wolfsbau mit 7:3 an die Wölfe. Der weitere Saisonverlauf ähnelt bei den Crashers einer Achterbahnfahrt. Den zwei Auftaktsiegen gegen Halle und Bad Muskau, folgten überraschende Niederlagen gegen Dresden und die Berlin Blues. Danach ging man in den Spielen gegen die Liga-Favoriten FASS und Niesky leer aus, gewann aber zuletzt wichtige Spiele um den angestrebten vierten Tabellenplatz gegen Halle, Bad Muskau und Dresden.

Das Spiel am Samstag im Wolfsbau ist auch das Duell der Top-Torschützen in der Liga. Schönheides Petr Kukla führt die Scorerliste derzeit mit 27 Toren und 25 Assists an, doch ist ihm der Chemnitzer Filip Kokoska mit 25 Treffern und 24 Vorlagen dicht auf den Fersen. Während bei den Wölfen aber immerhin fünf Spieler in den Top10 der Scorerliste zu finden sind, mimt Filip Kokoska quasi den Alleinunterhalter in Chemnitz, wonach der Tscheche an 49 der insgesamt 71 Treffer für die Crashers beteiligt war. Den Rest muss die Mannschaft aus dem Küchwald über Teamgeist und Kampf regeln und hoffen, dass möglichst viele Spieler am jeweiligen Wochenende im Kader zur Verfügung stehen.

Doch das Problem, Woche für Woche ersatzgeschwächt anzutreten, kennen auch die Wölfe nur zu gut. Letzte Woche gegen Niesky ohne fünf Akteure angetreten, fehlt im Derby nun auch noch Christoph Rogenz, welcher sich im Spiele gegen die Tornados eine Spieldauerstrafe einfing und am Samstag gegen Chemnitz gesperrt ist. Bleibt zu hoffen, dass zumindest die zuletzt grippalen Leon Marko und Petr Kukla zum Derby wieder auflaufen können, hingegen Jannik-Noah Grätke, Christian Freitag und Christian Laszig weiterhin verletzungsbedingt fehlen werden.

Das sagt der Wölfe-Trainer

Wölfe-Coach Sven Schröder zum bevorstehenden Derby gegen Chemnitz: „Grundsätzlich muss ich erstmal schauen, wie viele Spieler ich am Samstag zur Verfügung habe. Anfang der Woche haben sich nun auch noch Florian Heinz und Michael Galvez krank gemeldet. Mit dem gesperrten Christoph Rogenz und den zuletzt Verletzten und Erkrankten, würden mir aktuell acht Spieler fehlen. Deshalb lag der Fokus in dieser Woche weniger auf der Vorbereitung für das Spiel gegen Chemnitz, sondern mehr darauf, wie viele Spieler wieder gesund werden. Entsprechend werden wir dann am Samstag sehen, was am Ende des Spiels dabei rum kommt.“

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar