Die bunte Welt der Kinderspiele

Kurt Richter aus Breitenbrunn zeigt zwei intereressante Spiele, welche Gerhard Troll aus Lößnitz für die Ausstellung zur Verfügung stellte. Kurt lernt an der Oberschule in Annaberg, ist sehr an Geschichte interessiert und absolviert im Auer Stadtmuseum ein Praktikum. Die Ausstellung mit historischen Brettspielen findet er richtig klasse. Foto: Birgit Hiemer

Kurt Richter aus Breitenbrunn zeigt zwei intereressante Spiele, welche Gerhard Troll aus Lößnitz für die Ausstellung zur Verfügung stellte. Kurt lernt an der Oberschule in Annaberg, ist sehr an Geschichte interessiert und absolviert im Auer Stadtmuseum ein Praktikum. Die Ausstellung mit historischen Brettspielen findet er richtig klasse. Foto: Birgit Hiemer

Aue. Die diesjährige Weihnachtsausstellung des Auer Stadtmuseums lädt ein zu einer Reise zurück in die Kindheit. Gezeigt wird „Die bunte Welt der Kinderspiele”. Kennen Sie noch „Wir suchen Pilze”, „Der bunte Würfel” oder das Sandmannspiel”? Eine Spielzeuglegende ist der Rudolstädter Anker-Steinbaukasten von 1905. In neuem Schick werden sie heute wieder produziert. Die ausgestellten Spiele stammen zum Teil aus dem Fundus oder wurden von Erzgebirgern zur Verfügung gestellt. Besucht werden kann die Ausstellung in der Bergfreiheit 1 bis voraussichtlich 7. Februar 2016 zu den regulären Öffnungszeiten. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag ist das Museum von 10 bis 16:30 Uhr geöffnet. Heiligabend und Silvester bleibt die Einrichtung geschlossen.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar