Die Festivalsaison steht

Beim Miskus wird auch das Mittelalter wieder lebendig. Dazu gehören auch die Kämpfe der Ritter. Foto. Uwe Wolf (Archiv)

Landkreis. Das Programm für die diesjährige Saison des Mittelsächsischen Kultursommers (Miskus) steht bereits. Die Vorbereitungen für die einzelnen Programmpunkte laufen auf vollen Touren. Unter den Veranstaltungen befinden sich wieder viele Highlights.

„Eröffnet wird das Festival am 06. Mai 2017 wieder mit dem KlangLichtZauber Mittweida. Auf ein unvergessliches Konzerterlebnis im größten Spiegelzelt der Welt können sich Besucher freuen, wenn Phil Bates & The Berlin String Ensemble unter dem Motto “Pop meets Symphonie“ die Musik des großartigen Electric Light Orchestra performen und der Schützenplatz in ein eindrucksvolles Lichtermeer getaucht wird“, erläuterte Jörn Hänsel, Projektleiter im Miskus.

Herzlich Willkommen zur 20. Performance zum Stein – „The Tribute of Rochlitz“, heißt es am 23./24.06. Die beliebte Konzertreihe wartet auf dem Rochlitzer Berg mit zwei unvergesslichen Veranstaltungen auf. Zum Jubiläum wird eine fantastische Symbiose aus einem der ungewöhnlichsten Konzertareale Deutschlands, dem Rochlitzer Porphyrsteinbruch, und außergewöhnlichen, mit viel Liebe ausgestalteten Konzertkonzepten geboten. Das wird nicht nur die eingefleischten Performance-Fans begeistern, sondern jedem Konzert- und Partywilligen zwei grandiose Sommernächte bescheren. „Der Freitag, der erste Tag der Performance, ist traditionell der „klassische Theater-Tag“. Mit „FAUST – Die Rockoper“ wird genau das richtige Unterhaltungsprogramm für diesen Rahmen geboten“, ionformierte Jörn Hänsel. Klassiker wie die „Gretchenszene“, das „Hexeneinmaleins“, der „König in Thule“ oder die „Walpurgisnacht“ seien allen bekannt und würden in einer spektakulären Inszenierung aus Rockmusik, Interpretation und Tanz perfekt in den aus Vulkangestein entstandenen Porphyrbruch passen. Für den Samstag war zum Jubiläum keine spezielle Tributeband gut genug. Aus diesem Grund wird 20 Jahre Performance zu 40 Jahre Musikgeschichte verdoppelt.

Auf einer außergewöhnlichen „Regenbogenbühne“ singen, rocken und tanzen grandiose Künstler mit einem 60 Jahre übergreifenden FullsizeRepertoire, von Swing über Rockabilly bis hin zu den wilden 70-iger Discojahren. Im Stile der Wirtschaftswunderzeiten wird mit einer 100qm große Tanzfläche eine 100%-ig familientaugliche „Mittelsächsiche Sommer Party“ als Huldigung an den roten Stein inszeniert.

Für jeden, ob Jung oder Alt, der den perfekten Sommer mit Kulturgenuss unter freiem Himmel verbindet, ist das 3-tägige Gastspiel des Mittelsächsischen Kultursommers auf der Seebühne Kriebstein genau richtig. Für all diejenigen und solche, die es noch werden wollen, wird in diesem Jahr quasi ein Drei-Tage-(Gänge)-Menü geboten.  Das Genießerwochenende beinhaltet richtig betrachtet NUR Hauptmenüs. Die Zutaten des 5-Sterne/Sinne-Wochenendmenüs sind 1. Der Starter: „The Queen Symphonie“ am Freitag, den 21.07., ein grandioses Hörerlebnis mit großem Orchester und Chor. 2. Das opulente Hauptmenü: „Lipsi Lillies Burlesqueshow“ am Samstag, den 22.07. – eine Revue, welche die Augen sinnlich verdrehen und das Raum-Zeit-Gefühl vergessen lässt. 3. Die orientalische Nachspeise: „Die Geschichte vom kleinen Muck“ am Sonntag, den 23.07. Zuckersüß, leicht bekömmlich und speziell für den kleinen Theater-/Kultur-Nachwuchs: das musikalische Schauspiel vom kleinen Muck.

„In einen Schauplatz der Operette verwandelt sich bei der Lichtenwalder Musiknacht am 05.08. der romantische Schlosspark zu Lichtenwalde“, zählt Hänsel ein weiteres Programm-Highlight auf. „Nicht nur an der Konzertmuschel, auch beim Flanieren im Park gibt es viele kleine kulturelle Höhepunkte zu entdecken.“ Überschäumende Spielfreude, große Gefühle, feinfühlig sensibler und kraftstrotzend markanter Musikgenuss erwartet die Gäste am 02.09. in der HarthArena Hartha. Die Klassiker aus dem Kultfilmen „Titanic“, „Bodyguard“ und „The Blues Brothers“, die Begeisterung aus den Tanzfilmen „Flashdance“ und „Dirty Dancing“ treffen auf Welterfolge des Musicalgenres wie „Grease“, „König der Löwen“, „Die Drei Musketiere“ oder „We Will Rock You“ und verschmelzen so zu einer fulminanten Show.

In der Hainichener Trinitatiskirche hält dann am 03.09.2017 die Deutsche Streicherphilharmonie Einzug. „Die Deutsche Streicherphilharmonie ist das bundesweite Spitzenensemble für hochtalentierte Streicher von 11 bis 19 Jahren“, erläuterte Projektleiter Hänsel. „Vier- bis siebenmal im Jahr kommen die 60 bis 70 jungen Musiker, die sich über ein Probespiel qualifiziert haben, zusammen, um unter der Leitung von Chefdirigent Wolfgang Hentrich auf höchstem Niveau zu proben und Konzerte zu geben.“

Mit seinem neuen Programm „Alegria“ präsentiert Vicente Patiz am 30.10. in der Stadtkirche Burgstädt einen bezaubernden Mix aus Melodie und Lebensfreude. Über weitere kulturelle Leckerbissen wie die Irischen Nacht am 01. Juli auf Schloss Rochsburg, Sounds of Hollywood am 07. Juli am Kreuzfelsen in Waldheim, den Wechselburger Klosterklängen am 08. Juli in der Basilika Wechselburg und Musik, Licht & Steine am 29. Juli in der Burgruine Frauenstein können sich Interessierte unter www.mittelsachsen.de erkundigen. Bei Fragen zum Kartenverkauf helfen auch gern die Mitarbeiter des Projektbüros weiter unter 037207/651240.

Das Festival präsentiert seit 1994 jährlich Kultur in ihrer spannendsten Form, kombiniert mit einzigartiger Architektur und zauberhafter Landschaft. uw/jh

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook