Die Formel 1 kommt nach Europa

Max Verstappen aus dem Junior-Team Toro Rosso ersetzt Daniil Kvyat bei Red Bull, Foto: Jens Gerber

Formel 1: Max Verstappen aus dem Junior-Team Toro Rosso ersetzt Daniil Kvyat bei Red Bull, Foto: Jens Gerber

Auf dem Circuit de Barcelona Catalunya werden  die F1 Mannschaften ihre Kräfte messen Auch wenn das letzte Rennen in Sotschi ausgetragen wurde, beginnt jetzt in Europa der offizielle Start der Formel 1. Auf dem Circuit de Barcelona  Catalunya, der rund 20 km nördlich von Barcelona liegt, werden  die F1 Mannschaften ihre Kräfte messen. Zum Grand Prix in Spanien bringen die Teams die meisten Verbesserungen und Modifizierungen der Boliden an die Strecke, um die Fehler die in den vorangegangenen Rennen gemacht wurden auszuschalten. Durch die Wintertesttage auf der Strecke werden die Verbesserungen durch den Vergleich der Zeiten optimal eingeschätzt.

Der Rundkurs mit den schnellen, langen Kurven bringen die Boliden und Piloten bis ans Limit. Leider gibt es auf der Strecke kaum Überholmöglichkeiten. Mit viel Speed aus der Zielkurve und dem DRS ist ein Ausbremsen und Überholen auf der Start und Zielgeraden möglich. Deshalb ist ein gutes Qualifying (Samstag 14.00 Uhr) schon die halbe Miete für eine Platzierung auf dem Podest.

Der übereifrige Daniil Kvyat, der im letzten Rennen Sebastian Vettel in das Auto fuhr, wird durch Max Verstappen aus dem Junior-Team Toro Rosso bei Red Bull ersetzt. Für Max ist es eine gute Chance, sein Können unter Beweis zu stellen. Alle freuen sich auf  ein schönes Rennen, welches am Sonntag um 14.00 Uhr gestartet wird. jg

Jobs in Deiner Region

Facebook