„Die ganze Welt ist himmelblau“ – im Freiberger Schlosshof

Die Mittelsächsische Philharmonie unter der Leitung von GMD Jörg Pitschmann lädt am kommenden Sonntag, den 27. Juni um 15 Uhr zu einem Konzert in den Freiberger Schlosshof ein. Karten gibt es noch beim Besucherservice im Silbermannhaus und mit etwas Glück auch an der Tageskasse, eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Da die Mindestabstände eingehalten werden können, besteht keine Testpflicht mehr.
Allerdings muss die Kontaktnachverfolgung gewährleistet sein, d.h. die Besucher müssen beim Kauf der Eintrittskarten oder beim Einlass registriert werden.
Die Behauptung „Die ganze Welt ist himmelblau“, am Sonntag gemeinsam aufgestellt von Susanne Engelhardt und Alexander Donesch, gilt hoffentlich auch für den Freiberger Himmel. Die insgesamt sechs Gesangssolisten werden jedenfalls das ihre dazu beitragen. Dabei reicht das musikalische Angebot von Chanson über Musical und Operette bis zur „Zarzuela“, der spanischen Schwester der Operette. So wird Susanne Engelhardt noch „Rote Rosen regnen“ lassen, während Elias Han verrät „Dunkelrote Rosen bring‘ ich, schöne Frau“. Dimitra Kalaitzi-Tilikidou denkt an einen spanischen Liebhaber und liebt als Offenbachs „Großherzogin von Gerolstein“ ihre Soldaten; Lindsay Funchal ist u.a. mit Ausschnitten aus dem „Vogelhändler“ und der „Lustigen Witwe“ zu erleben. Johannes Pietzonka singt ein Ständchen mit Leoncavallo und schwärmt für „Zwei Märchenaugen“ in Kálmáns „Zirkusprinzessin“.

Jobs in Deiner Region

Facebook