Die Silberstadtloipe kommt

Der Einsatz von über 100 Wintersportlern hat sich ausgezahlt. Dank ihrer Unterstützung können Langlaufbegeisterte im nächsten Winter auf frisch gespurten Loipen in und um Freiberg durch den Schnee gleiten.

Oberbürgermeister Sven Krüger startete im Februar 2021 einen Aufruf, ein Freiberger Loipennetz zu unterstützen. Durch viele Spenden wollte Sven Krüger den Kauf eines Loipen-Spur-Gerät ermöglichen. Mit ihm sollte ein abwechslungsreiches Wegenetz für Freiberger Langläufer direkt vor der Haustür entstehen. Der Aufruf fand großen Zuspruch. Auf der Plattform „99 Funken“ der Sparkasse Mittelsachsen spendeten 106 Unterstützer insgesamt 4.895 Euro. Zusätzlich überwiesen sechs Personen rund 300 Euro auf das Spendenkonto. Der Ortschaftsrat Zug unterstützte die Aktion mit 1000 Euro aus seinem Budget.
„Die Resonanz ist toll. Der Erfolg zeigt, dass etwas Großes entstehen kann, wenn viele einen Beitrag leisten“, freut sich Krüger. „Nun werden wir unsere Idee im nächsten Winter umsetzen und Loipen vor Ort spuren.“ Dank der Spenden von mehr als 6.100 Euro ist nun die Anschaffung von Spurplatten möglich, mit denen eine Doppelspur für Langläufer durch den Schnee gezogen werden kann. Auf den beiden Spuren können Sportler das geplante Loipennetz in beiden Richtungen nutzen. Die Spuren sind entlang der Waldwege, durch den Stadtwald, durch bergbauhistorische Gebiete und freie Felder geplant.
Um den Sportlern den Weg durch das Loipennetz zu weisen, sind Schilder und Wegmarken entlang der Strecke geplant. Unterstützung hierfür ist weiter willkommen. Unter dem Stichwort „Silberstadt-Loipe“ kommt jeder Betrag an Sparkasse Mittelsachsen, IBAN: DE 75 8705 2000 3115 0001 02, der Aktion zu Gute.

Jobs in Deiner Region

Facebook