Drei Kilometer Mittelspannungskabel

René Schönheider, Mitarbeiter Stromnetzplanung (rechts) und Jan Frenzel, Netzmonteur Strom, verlegen ein Mittelspannungskabel.
Foto: Stadtwerke Päßler

Annaberg-Buchholz. Nach der inneren Erschließung des neuen Industriegebietes an der B 101 mit Gasleitungen vor einigen Wochen verlegt jetzt der Fachbereich Stromnetz Mittel- und Niederspannungskabel.

Ende vergangener Woche wurden drei Mittelspannungssysteme eingebracht, das entspricht einer Kabellänge von insgesamt drei Kilometern. Dazu gesellen sich Niederspannungskabel mit einer Länge von 700 Metern. Die Arbeiten führten die Stadtwerke Annaberg-Buchholz in Zusammenarbeit mit der Firma Elektro Podiwin aus. Zudem werden derzeit im Auftrag der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz 18 neue LED-Straßenleuchten platziert. Für diese sind nochmals 970 Meter Kabel zu verlegen.

Mitarbeiter des Fachbereichs Datennetze verlegen derweil Kabelschutzrohre und Speedpipeverbände in allen Verkehrswegen des Industriegebietes. Von diesen verlaufen dann Speedpipes zu den Gebäuden bzw. zu den derzeit noch unbebauten Grundstücken. Insgesamt handelt es sich um 1000 Meter Schutzrohr DN50, 600 Meter Rohrverband und rund 1.200 Meter Speedpipe. Für das gesamte Areal stellen die Stadtwerke Annaberg-Buchholz Glasfaseranschlüsse zur Verfügung.

PM

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar