Drei Schwerverletzte bei Kreuzungscrash

Ursache für den Kreuzungscrash war laut Polizei eine Vorfahtsverletzung. Foto: Alexander Wilhelm

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Lichtenstein/Sachsen auf der Inneren Zwickauer Straße kamen drei Menschen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Ampeln waren augrund des Sonntags ausgeschalten.

Der Audi-Fahrer befuhr die Poststraße in Richtung Ampelkreuzung und missachtete den vorfahrtsberechtigten Fahrer eines VW-Transporters, der die Innere Zwickauer Straße stadteinwärts befuhr.

Wie Rene Klein, Einsatzleiter der Feuerwehr Lichtenstein berichtete, wurde eine Person eingeklemmt und musste von rund 24 Kameraden der Feuerwehr befreit werden. Die Rettung des Audi-Fahrer gestaltete sich relativ schwierig, da er im Beinbereich massiv eingeklemmt war.  Drei Personen mussten schwer verletzt mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Höhe des Schadens können momentan keine Angaben gemacht werden.

Jobs in Deiner Region

Facebook