Drei tolleTage mit Tanz, Oldtimern und viel Spektakel in Zwönitz

Nicht nur dieses Schmuckstück, ein Ford aus dem Jahre 1932, konnten die Besucher am vergangenen Wochenende in Zwönitz bewundern. Foto: Stefan Unger

Drei Tage ging in der Bergstadt die Post so richtig ab. Den Höhepunkt dabei lieferten die Zwönitzer Nachtwächter, die gemeinsam mit den Zwönitzer Yellow Boogie Dancers am Samstagabend einen ganz stark einstudierten Tanzauftritt hinlegten und die Zuschauer begeistern konnten.
In diesem Jahr feiern die Zwönitzer Nachtwächter übrigens ihr 20-jähriges Bestehen. Einen solchen Tanzauftritt hatten sie allerdings noch nie in ihrem Programm. Wie mittlerweile überall üblich, klang am Samstagabend die Veranstaltung mit einem großen Feuerwerk im Zwönitzer Stadtzentrum aus.
Ein weiterer Höhepunkt waren die Oldtimer, die am Samstag zu einer Erzgebirgsrundfahrt aufbrachen und am Sonntag mit über hundert Oldtimern und alten Motorrädern einen Oldtimerkorso durch die Stadt vollführten. Die Schützengesellschaft gab per Salutschüssen den Start der Oldtimer am Samstag um 13 vollzogen.
Die gesamte Innenstadt war, bis auf die Oldtimer, für den Verkehr gesperrt und voll auf Feiern eingestellt: Die Händler hatten am Samstag bis 18 Uhr geöffnet, viele Festbuden warteten auf die zahlreichen Besucher, welche auch eine Modenschau zu sehen bekamen.
Unterm Strich war es wieder ein gelungenes Fest, welches sich die zahlreichen Gäste noch lange in Erinnerung behalten werden.

Jobs in Deiner Region

Facebook