Drogenhändler und Drogengärtner

Diese Drogenpflanzen entdeckten Spaziergänger in der Nähe von Sehma. Foto: Polizei

Diese Drogenpflanzen entdeckten Spaziergänger in der Nähe von Sehma.
Foto: Polizei

 

Erzgebirge. Seltener Fund am Fürstenweg in Sehma. Spaziergänger alarmierten die Polizei, die in der Nähe einer Bahnbrücke 36 Pflanzkübel mit Cannabis-Pflanzen entdeckt hatten. Die Beamten stellten die Gewächse sicher, ermitteln wegen des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln.

Fall Nummer 2

Wegen des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge wird auch gegen zwei Männer (26/27) ermittelt, die von Polizisten in der Nacht zum Freitag in Reinsberg/OT Hirschfelde in einem Audi gestoppt und kontrolliert wurden.
Die Zivilfahnder fanden im Fußraum eine Tüte mit 254 Gramm Marihuana. Der 26-Jähirge hatte 0,6 Gramm dieses Stoffes bei sich. Dazu entdeckten die Beamten eine weitere Tüte mit vier Gramm Marihuana und einen dreistelligen Geldbetrag.
In der Wohnung des 27-Jährigen wurden eine geringe Drogenmenge sowie Rauschgiftutensilien gefunden.
Die Ermittlungen dauern an, auch wenn die beiden Tatverdächtigen nach den ersten polizeilichen Maßnahmen im Laufe des Freitags wieder auf freien Fuß gesetzt wurden.

Jobs in Deiner Region

Facebook