Ehrenpräsident der Handwerkskammer Chemnitz Wolfgang Rühlig verstorben

Wolfang Rühlig vor vier Jahren. Fotos: Cindy Haase/Archiv

Chemnitz/Limbach-Oberfrohna. Der ehemalige Präsident, langjährige Ehrenpräsident der Handwerkskammer Chemnitz und ehemalige Präsident des Sächsischen Handwerkstags und Träger des Sächsischen Verdienstordens ist am 06. Juli 2019 im Alter von 87 Jahren in Chemnitz gestorben.

Frank Wagner, Präsident der Handwerkskammer Chemnitz: „Wir trauern um einen außergewöhnlichen Menschen, der sich voller Leidenschaft, mit viel Schwung und Einsatzfreude seiner gesellschaftlichen Aufgabe stellte. Hochmotiviert vertrat er die Interessen der Handwerkerschaft auf landes- und bundespolitischer Ebene. Unvergessen sind sein Einsatz für das duale System in der Ausbildung und für den Erhalt des Meisterbriefs. Wolfgang Rühlig wird uns, allen Weggefährten, Kollegen und Freunden als schaffensfrohe, mutige und temperamentvolle Persönlichkeit unvergessen bleiben.“

Wolfgang Rühlig war von 1996 bis 2006 Präsident der Handwerkskammer Chemnitz. Von 1997 bis 2000 war er Präsident des Sächsischen Handwerkstages. Nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Interessenvertretung war er bis zu seinem Tod Ehrenpräsident der Handwerkskammer Chemnitz.

Als Inhaber eines mittelständischen Bauunternehmens in Limbach-Oberfrohna und als Interessenvertreter von mehr als 24.000 Handwerksbetrieben gehörte er zu den Wegbereitern der sozialen Marktwirtschaft in Sachsen.

Wolfgang Rühlig wurde am 5. April 1932 in Rabenstein/Sachsen geboren. Er war verheiratet und Vater zweier Kinder. Als Bauingenieur sowie Maurer- und Zimmerermeister übernahm er 1967 einen Baubetrieb in Limbach-Oberfrohna.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar