EHV Aue startet mit Sieg und Niederlage

Jörg Meinhardt, einer der Leistungsträger beim EHV Aue. Foto: Birgit Hiemer

Jörg Meinhardt, einer der Leistungsträger beim EHV Aue.
Foto: Birgit Hiemer

Lößnitz. Im ersten Heimspiel der Zweitligasaison bezwang der EHV Aue in der Erzgebirgshalle den ehemaligen Bundesligisten VfL Bad Schwartau klar mit 25:19. Das Team vom Trainer Runar Sigtryggsson digtierte von Beginn an das Geschehen, nutzte die sich bietenden Chancen konsequent und hatte mit Radek Musil einen  überragenden Schlussmann zwischen den Pfosten. Er entschärfte genau die Hälfte aller Würfe der Bad Schwartauer.
Erfolgreichster Werfer der Erzgebirger war Janar Mägi, der insgesamt fünfmal erfolgreich war. Aue konnte sich sogar zwei Zeitstrafen mehr leisten, als das Verliererteam aus Bad Schwartau, welches an diesem Abend vieles schuldig blieb.
Am Mittwochabend gastierten die Erzgebirger bei der TSG Friesenheim, vorloren dort mit 20:22, lagen zur Pause 9:11 zurück. Die Gastgeber gingen schnell 3:0 in Führung und es dauerte bis zur 7. Minute, bis der EHV durch Kevin Roch ausgleichen konnte (4:4). Nach der Pause gelang es Friesenheim sich abzusetzen, führte in der 41. Minute 16:11. Doch die Auer kämpften sich heran, schafften in der letzten Minute den 21:20 Anschlusstreffer durch Mägy, konnte die Partie aber nicht mehr drehen. Bester Torschütze des EHV war Jan Faith mit vier Treffern.Am Sonntag, dem 6. September, um 17 Uhr geht es in der Lößnitzer Erzgebirgshalle mit dem nächsten Heimspiel weiter. Dann gastiert um 17 Uhr der ASV Hamm-Westfalen in Lößnitz.  su

Facebook