Ein Foto für das Hammerherrenhaus

Die Spendenaktion auf dem Carlsfelder Fußballplatz.
Foto: Maximilian Sauerbaum

Carlsfeld. Am 12. Juli 2020 gab es eine Spendenaktion zugunsten des Fördervereins Geschichte Carlsfeld e. V. Der zweite große Bauabschnitt am Hammerherrenhaus, bei dem die gesamte Fassade sowie die Fenster und Eingangstüren erneuert wurden, ist in den letzten Zügen. Da der Verein leider durch die Corona-Krise kaum Aktionen durchführen kann, kam den Mitgliedern eine Idee.

Hartmut Schnorr von Carolsfeld – ein Nachfahre des einstigen Hammerherren – würde pro Person, welche sich ablichten lässt, zehn Euro symbolisch für die Haupteingangstür spenden. Diese Idee wurde durch den Vereinsvorsitzenden Mirko Sauerbaum umgesetzt. Sehr erfreut war er dabei über den großen Zuspruch der Carlsfelder Vereine, einzelner Personen und Gewerbebetreibender. So standen am Ende 87 Personen fürs Foto mit Maske auf dem Carlsfelder Fußballplatz.

Am nächsten Tag, als Hartmut Schnorr von Carolsfeld mit Familie Oswald aus dem niederländischen Harlingen in Carlsfeld auf den Spuren seiner Ahnen unterwegs war, konnte das stolze Ergebnis präsentiert werden. Da auch er davon begeistert war, will er nun die Spendensumme auf 1.000 Euro aufrunden.

Mirko Sauerbaum zu der gelungenen Aktion: „Vielen Dank an alle Beteiligten dieser Aktion und an Hartmut Schnorr von Carolsfeld für seine finanzielle Unterstützung. Wenn auch Sie den Förderverein Geschichte Carlsfeld e. V. unterstützen wollen ist hier das Spendenkonto: IBAN 31870540003609006829, BIC: WELADED1STB. Eine Spendenquittung kann gern ausgestellt werden.“

Quelle: Förderverein Geschichte Carlsfeld e. V.

Facebook