Ein Punkt gewonnen, zwei verloren

Richtig starke Minuten hatten die Veilchen kurz vor der Halbzeit. Leider konnten sie dies nicht in Tore umsetzen. Gästetorhüter Heuer Fernandes hielt seinen Kasten sauber. Foto: Birgit Hiemer

Mit einem 2:2 endet das Heimspiel des FC Erzgebirge Aue gegen den SV Darmstadt 98. Dabei hatte Aue durchaus die Chance, das Spiel gegen den Tabellennachbarn zu gewinnen.

Die offene Rechnung aus der vergangenen Saison im Hinterkopf, hatte sich Aue viel vorgenommen, begann aber verhalten. Die Gäste störten bereits zeitig ihr Spiel, erarbeiteten sich mehr Ballbesitz und konnten dies aber nicht in echte Torchancen ummünzen. Nach und nach kamen die Veilchen besser ins Spiel und spielten einige gefährliche Konter. Jan Hochscheidt und Pascal Testroet hatten nach 30 Minuten zwei richtig gute Chancen. Auch Florian Krüger wuselte am Strafraum der Gäste, das Zusammenspiel mit Testroet klappte allerdings nicht richtig. Der letzte Pass kam nicht an und so klappt es in der ersten Halbzeit noch nicht mit einem Tor für die Gastgeber.

Besser funktionierte es in der 50. Minute. Clemens Fandrich bediente Pascal Testroet und der schob den Ball ins lange Eck. Die Partie nahm Fahrt auf. Beide Teams schenkten sich jetzt nichts. In der 64. Minute klappt es dann mit Krüger und Testroet. Florian Krüger schob den Ball in die Mitte und Aues bester Torschütze vollstreckt zum 2:0. Das war bereits Pascal Testroets achter Treffer für den FCE. Die Freude wehrte allerdings nicht lange. Höhn erzielte in der 76. Minute den 2:1 Anschlusstreffer für Darmstadt. Die Erzgebirger waren noch am verdauen, das schoss nur zwei Minuten später Mehlem den 2:2 Ausgleich. So endete dann auch die in der zweiten Halbzeit intensiv geführte Partie. Aue verspielte eine Zwei-Tore-Führung. Die Punkteteilung ist am Ende gerecht.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar